Allgemein,  blogtour

2018-TAG | 13 Fragen – 13 Antworten zu meinem Lesejahr

Loading Likes...

Während ich so vor mich hin überlegt habe, womit ich beitragsmäßig ins neue Jahr starten kann, war die liebe Vanny von Bookalicious mir da schon einen Schritt voraus. Sie hat nämlich einen TAG für einen buchigen Jahrerückblick ins Leben gerufen und die Süße hat mich dazu markiert auch daran teilzunehmen. Natürlich lasse ich mir das nicht zwei mal sagen, denn sowas macht mir richtig Spaß! Hier kommen also 13 Fragen zu meinem Lesejahr! Viel Spaß!


Ein Buch, welches du 2018 endlich vom SuB [=Stapel ungelesener Bücher] befreit hast.

Ein Buch, das ich nach langer, langer Wartezeit in diesem Jahr endlich gelesen habe, war Der Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag. Ich durfte die Autorin im März auf der Leipziger Buchmesse kennen lernen und war von ihrer offenen, freundlichen Art direkt angetan. Trotzdem musste das Buch noch über ein halbes Jahr warten, eh ich endlich dazu gegriffen habe. Und es ist unheimlich schön, also solltet ihr es noch irgendwo stehen haben, legt los!

Anne Freytag Den Mund voll ungesagter Dinge.jpeg


 Ein Buch, welches du 2018 unbedingt lesen wolltest, aber es nicht geschafft hast.

Alle schwärmen so davon und der erste Band steht nun schon monatelang hier, aber ich scheue mich irgendwie noch davor: Throne of Glass– Die Erwählte. Ich weiß nicht, warum ich mich so ziere, aber bisher habe ich da arge Berührungsängste. Ich freue mich aber sehr über Gegenargumente, also falls mich jemand überzeugen möchte, legt gern los!

Sarah J Maas throne of glass die erwählte.jpeg


Ein Buch, auf welches, du wie irre hingefiebert hast und jetzt auf dem SuB schlummert.

Catwoman! Ich konnte es einfach nicht abwarten dieses Buch in den Händen zu halten und nun liegt es dort und starrt mich vorwurfsvoll an. Gott, ich habe schon Angst mein Wohnzimmer zu betreten, weil ich um mein Leben fürchte! Doch ich schwöre hoch und heilig, dass ich es noch im ersten Quartal lesen werden. Wirklich!

Sarah J Maas Catwoman Diebin von Gotham City.jpeg


Ein Buch/ eine Reihe, die dich 2018 begeistert hat.

Da muss ich direkt an eins meiner Highlights denken: Einmal im Jahr für immer von der tollen Sarah Ricchizzi. Ständig höre ich, dass einige es nicht lesen wollen, weil sie Angst vor Clowns haben, aber dieses Buch ist so viel mehr und ich finde es schade, dass man sich diese gefühlvolle Story aufgrund eines einzelnen Aspekts entgehen lässt. Die Leute wissen gar nicht, was sie verpassen und ich wünschte, dass einige von ihnen einfach mal über ihren Schatten springen würde. Generell sollte dieses Buch einfach sooo viel mehr Aufmerksamkeit bekommen! Sarah und Math und Amelie haben es wirklich verdient.

Sarah Ricchizzi Einmal im Jahr für immer.jpeg


Ein Buch, das dich aufgrund der Thematik erschüttert hat.

Wenn ich nicht genug bin! Man, Lena hat mich damit echt fertig gemacht und dieses Buch hat mich lange nicht losgelassen. Ich brauchte eine Woche eh ich ein neues anfangen konnte und auch danach kehrten meine Gedanken immer wieder zu Joe zurück, denn das, was hier erzählt wird, ist für viele Kinder Alltag und Normalität. Ich wünschte wirklich, dass unsere talentierten Selfpublishern mehr Gehör geschenkt wird.

A. L. Kahnau Wenn ich nicht genug bin.jpeg


Ein Buch, welches dich komplett überrascht hat.

Vom abgebrochenen Buch zum Jahreshighlight: C.E. Bernard und Palace of Glass– Die Wächterin haben mich wirklich kalt erwischt. Zuerst kam ich nicht über die ersten zwanzig Seiten hinaus, also lag es zwei Monate herum. Doch wie immer gebe ich meinen abgebrochenen Büchern eine zweite Chance, denn manchmal ist es zwar das richtige Buch, aber der falsche Zeitpunkt. Nie hat diese Beschreibung besser gepasst als hier, denn nun ist es einfach ganz große Liebe und ich freue mich auf weitere Abenteuer mit Rea, denn Band 2 und 3 erwarten mich noch!

C.E. Bernard Palace of Glass Die Wächterin.jpeg


Eine neue Lieblingsautorin, die du 2018 für dich entdeckt hast.

Ich denke, da kann ich guten Gewissens auf Sarina Bowen zurückgreifen. Ihre The Ivy Years-Reihe hat mir bisher unheimlich gut gefallen, sodass ich True North auch einfach mal komplett bestellt habe und mich schon sehr auf die Bücher freue.

Sarina Bowen True North The Ivy Years Lyx.jpeg


Ein Lieblingscover aus 2018.

Auch wenn mir das Buch überhaupt nicht gefallen hat, mag ich das Cover von Keiner trennt uns von Jana von Bergner sehr. Es ist wunderschön, schlicht und ziemlich mädchenhaft, aber es spricht mich total an. Schade, dass mich die Story nicht auch überzeugen konnte, aber man kann eben nicht alles haben.

jana von bergner keiner trennt uns rezension meinung


Ein Highlight aus 2018.

Um die anderen beiden Highlights nicht noch einmal zu nennen, möchte ich hier ein drittes Buch nennen, dass mich unfassbar fasziniert hat. Es ist schon über 100 Jahre alt, aber Jean Websters Lieber Daddy Long Legs hat es mir einfach angetan. Ich liebe den flotten, pfiffigen Schreibstil. Wären alle Klassiker so wäre die Zahl der Schüler, die wegen Goethes Faust laut aufstöhnt, wahrscheinlich viel kleiner. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen, denn es ist wirklich klasse!

Jean Webster Lieber Feind Daddy Long Legs Königskinder Verlag.jpeg


Ein Flop aus 2018.

Mein größter Fehlgriff in diesem Jahr war definitiv Aura– Die Gabe von Clara Benedict. Schreibstil, Plot, Charaktere… Für mich hat da einfach nichts gepasst. Dann gab es noch ein paar Momente, die ich für diese Altersempfehlung unzumutbar fand und daher war es das erste Buch, das in meiner Kategorie “Fehlschlag” eingezogen ist. Tut mir wirklich leid, aber für mich war das absolut nichts.

DSCN0400


Der Bookboyfriend schlechthin 2018.

Puh, das ist schwierig. Ich hatte eigentlich gar nicht so ein krasses Book Boyfried-Gefühl, aber wenn ich mich für einen Jungen entscheiden sollte, würde ich Darrow aus Red Rising nehmen. Ich mag seine Art unheimlich gern, denn er wirkt auf mich sehr geerdet, fürsorglich und weckt in mir ein Gefühl von “Hier bin ich sicher”.

Pierce Brown Red Rising.jpeg


Eine Fortsetzung, auf die du dich 2019 schon riesig freust.

Ach, und wenn wir schon bei Red Rising sind, bleiben wir direkt auch dabei. Klar, der zweite Teil ist längst erschienen, aber ich freue mich einfach sehr die Reihe weiterlesen zu können. Selbst meinen Freund habe ich mit dem ersten Band total angefixt und nun genießen wir diesen als Hörbuch nochmal. Ich mag es total gern und ich ärgere mich ein bisschen, dass ich erst so spät drauf gestoßen bin, aber muss Jill meinen Dank aussprechen, denn ohne sie hätte ich die Reihe wahrscheinlich nie entdeckt.

Pierce Brown Red Rising Im Haus der Feinde.jpeg


3 Worte, die dein Lesejahr 2018 beschreiben.

Durchwachsen, gefühlvoll, phänomenal!


Ich tagge

Stars, stripes & books

Aus dem Leben einer Büchersüchtigen

Frau Frühlings Wunderland

Pink Mai Books

Viel Spaß mit dem TAG, Mädels!

Signatur_05

2 Comments

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)