Book Haul

Book Haul | LitBlog Con Glücksrad-Gewinn

Loading Likes...

Auf der LitBlog Convention habe ich ja das große Glück gehabt den Hauptpreis beim Glücksrad zu gewinnen. Erwähnt hatte ich es bereits in meinem Bericht (den findest du HIER), aber ich stelle dir die kleine Fotostrecke dazu auch gern hier nochmal rein, weil ich sie die Situation auch ohne Worte einfach zu gut wiedergibt.

Der Hauptgewinn bestand dann daraus, dass man sich jeweils ein Buch aus den fünf dort vertretenen Verlagen aussuchen durfte. Nach und nach trudelten eben diese Bücher in den vergangenen Wochen bei mir ein. Nur das vom DuMont Kalenderverlag fehlt noch, aber ich möchte euch die anderen Bücher schon mal vorab zeigen. Ich bin mal gespannt, was du von meiner Wahl hältst!


Leigh Bardugo: Das Gold der Krähen

DerKnaur Verlag hat sich richtig ins Zeug gelegt und so kam meine Wahl bereits drei Tage nach meiner E-Mail bei mir an. Meine Wahl fiel auf das Gold der Krähen, weil ich endlich ins Grishaverse zurückkehren möchte. Jetzt, wo es so neben mir liegt und ich mich zum ersten mal richtig mit dem Buch beschäftige, bin ich auch vom Cover unglaublich fasziniert. Ist dir mal aufgefallen, wie schön es ist? Die Details, wie der Flügel in die Skyline übergeht? Den orangen Buchschnitt kenne ich zwar schon, aber jetzt in diesem Augenblick sehe ich erst, dass dieses Buch einfach perfekt gestaltet ist und ich bin gerade ein bisschen dolle verliebt und kann mich beim Verlag nur von ganzem Herzen für das Buch bedanken!

Da es sich hier um einen zweiten Band handelt, könnte dich der Klappentext spoilern. Nur so als kleine Warnung!

Klappentext: Das Gold der Krähen

Sechs unberechenbare Außenseiter – ein unerreichtes Ziel – Rache! Das Abenteuer geht weiter! Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz’ Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten. Das sensationelle Finale von Leigh Bardugos Fantasy-Bestseller um den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

[collapse]


Dave Eggers: Der Circle

Während ich mich so durch das Verlagsprogramm vom KiWi Verlag klickte, sprang mir dieser Titel direkt ins Auge. Rot ist einfach ein Eyecatcher und die Schlichtheit des Covers gefällt mir gut. Allerdings war es dieses mal tatsächlich der Klappentext, der mich dann völlig überzeugt hat. Der geneigte Leser weiß, dass ich auf das Lesen eben dieser eher mal verzichte, weil sie ja doch manchmal ziemlich spoilern. Dieser hier klingt aber nach einer tollen Dystopie und auch den Film möchte ich bald sehen, daher fiel mir die Wahl hier wirklich leicht. Vielen Dank, lieber KiWi Verlag für die schnelle Zusendung!

Klappentext: The Circle

Der Nr.-1-SPIEGEL-Bestseller jetzt als KiWi-Taschenbuch Huxleys schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »weisen drei Männer«, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles …

[collapse]


Anna Stothard: Die Kunst, Schluss zu machen

Mit meiner Wahl aus dem Diogenes Verlag habe ich meinen Freund ganz schön schockiert. Der Arme dachte scheinbar, ich hätte mir einen Ratgeber ausgesucht. Armes Katerchen, doch tatsächlich handelt es sich hierbei um einen Roman, an dem ich einfach nicht vorbei kam. Eigentlich wusste ich ganz genau, welches Buch ich aus dem Verlag wollte (bei den anderen war es eine absolute Qual, nur hier war ich mir sicher!). Allerdings konnte es ja nicht schaden einen Blick ins Programm zu werfen– und schwups, musste ich mich umentscheiden. Der Klappentext klingt einfach so gut, dass meine erste Wahl leider noch ein bisschen auf mich warten muss. Auch ein großes Dankeschön an das Team vom Diogenes Verlag!

Klappentext: Die Kunst, Schluss zu machen

Wann ist es Liebe? In dem Moment, in dem man sich trifft, oder dann, wenn man nicht mehr weggehen kann? Jemanden verlassen zu können ist eine Kunst – eine Kunst, die Eva Elliot bisher perfekt beherrschte. Doch als im regnerischen Londoner Sommer die mysteriöse Grace auftaucht, ist das, was sie am besten kann, auf einmal unmöglich. Wider Willen fasziniert von ihr, muss Eva entdecken, dass Grace für ihren Freund Luke keineswegs eine Unbekannte ist. Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte mitten in Londons Trendviertel Soho.

[collapse]


Kerry Drewery: Marthas Widerstand

Was bin ich schon um dieses Buch herumgeschlichen? Ständig hatte ich es in der Hand und überlegte hin und her, ob ich es kaufen sollte. Wie gut, dass der One Verlag auch auf der LitBlog Con vertreten war, denn nun habe ich es endlich hier und kann bald damit loslegen. Tatsächlich fiel mir die Wahl bei Bastei Lübbe aber am schwersten, weil das Programm durch die Imprints so vielseitig ist. Doch ich denke, ich habe eine gute Wahl getroffen und freue mich sehr. Vielen Dank auch dafür!

Klappentext: Marthas Widerstand

Martha ist des Mordes angeklagt und sitzt in der ersten von sieben Zellen. Sieben Tage lang stimmt das gesamte Volk darüber ab, ob sie freigesprochen oder in die nächste Zelle verlegt wird. Die Zellen werden dabei immer kleiner, genauso wie Marthas Chancen auf einen Freispruch. Denn die Umfragen zeigen, dass der Großteil der Bevölkerung sie sterben sehen will. Doch was wäre, wenn Martha genau darauf spekuliert? Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem es um viel mehr als ein einzelnes Menschenleben geht …

[collapse]


Und das waren sie also, meine vier Wahlbücher! Die große Auswahl der Verlage stellte mich wirklich vor eine Herausforderung, doch ich bin mit meinen Entscheidungen wirklich glücklich und freue mich über jeden einzelnen Titel unfassbar doll! Jedes mal, wenn eins der Bücher hier ankam, wurde ich direkt zur LitBlog Con zurückversetzt und konnte nochmal in Erinnerungen an diesen Tag schwelgen, der unheimlich schön war. Nochmal vielen Dank an die Organisatoren und teilnehmenden Verlage und ich hoffe, dass ich nächstes Jahr wieder dabei sein kann!

Hättest du diese Bücher auch ausgewählt? Und welches sollte ich deiner Meinung nach zuerst lesen?

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)