Allgemein,  Book Haul

Book Haul | New in Februar: Hardcover

Loading Likes...

Direkt nach den Taschenbüchern– wie sollte es auch anders sein– möchte ich dir natürlich noch die neuen Hardcover-Schätze vorstellen, die ihren Weg in mein Regal gefunden haben. Ich muss sagen, dass mir die Mischung der Bücher diesen Monat ganz besonders gut gefällt!


dav

Jojo Moyes: Kleine Fluchten– Geschichten vom Hoffen und Wünschen & Vince Vawter: Wörter auf Papier

Du verfolgst meinen Blog schon ein paar Tage? Dann dürften diese Neuzugänge keine Überraschung für dich sein! Als großer Moyes-Fan konnte ich das kleine Büchlein nicht liegen lassen, zumal es ein preisreduziertes Mängelexemplar war. Für 12€ war es mir zum regulären Preis einfach zu teuer, doch für ca. 4€ konnte ich es dann doch nicht mehr liegen lassen. Und was soll ich zu dem zweiten Buch mehr sagen als Königskind! Das Imprint hat ja mittlerweile seine Türen geschlossen, aber ich versuche dennoch möglich viele der Titel zusammen zu bekommen. Dieser steht schon lange auf meiner Wunschliste, daher freue ich mich unheimlich, dass das Buch nun mein ist.

Spoiler

Neun hinreißende Kurzgeschichten von Bestsellerautorin Jojo Moyes in hochwertiger Geschenkbuchausstattung (144 Seiten). Mit farbigen Innenillustrationen von Daniela Terrazzini.
Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente, die den Alltag in Frage stellen und uns einen neuen Blick auf unser Leben ermöglichen. In diesen neun Geschichten – liebevoll illustriert von Daniela Terrazzini – sind es vermeintlich kleine Ereignisse, ein gefundenes Handy, eine vertauschte Sporttasche, ein missglücktes romantisches Wochenende, die für einen Augenblick das Fenster in ein anderes Leben öffnen.
Mit ihren Romanen begeistert Jojo Moyes Leserinnen wie keine andere. Und auch ihre Kurzgeschichten tragen ihre ganz besondere Handschrift: Sie berührt uns, bringt uns zum Lachen, lässt uns träumen. Und stellt dabei ganz beiläufig große Fragen: Was wäre wenn? Was wünschen wir uns? Was macht uns glücklich?

[collapse]

Spoiler

***Meine Seele stottert nicht*** Victor ist der beste Werfer von ganz Memphis. Nicht nur beim Baseball. Jede Zeitung, die er austrägt, landet perfekt auf der Veranda. Doch wenn Victor an Freitag denkt, wird ihm mulmig zu Mute. Dann muss er das Geld bei den Abonnenten einsammeln. Und das, wo er so sehr stottert, dass er kaum zwei Wörter hintereinander herausbringt. Der heiße Sommer 1959 bringt die seltsamsten Begegnungen mit sich. Da ist Mrs Worthington, die Kummer hat; der Fernsehjunge, der nie rauszugehen scheint; und der weise Mr Spiro, der Victor einen stotternden Dichter nennt.

[collapse]


rpt

Charlotte Richter: Die Muschelsammlerin– Deine Bestimmung wartet

Dieses Buch besticht schon allein mit seinem Cover. Die Muschelsammlerin wurde mir auf der Frankfurter Buchmesse durch Verena vom Arena Verlag schmackhaft gemacht und ich wusste vom ersten Augenblick an, dass ich dieses Buch in meinem Regal brauche. Leider häufen sich mittlerweile die mittelmäßigen bis schlechten Rezensionen, aber vielleicht werden wir ja dennoch Freunde. Ich bin jedenfalls sehr gespannt!

Spoiler

Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod …

[collapse]


dav

S. J. Kincaid: Diabolic– Vom Zorn geküsst & Jillian Hoffman: Samariter

Auch Diabolic ist eine Empfehlung meiner lieben Wiebi, die wegen diesem Buch überhaupt erst mit dem Bloggen angefangen hat. Zum Glück konnte ich es gegen ein Buch tauschen, das ich doppelt habe, sodass es endlich einziehen durfte. Hoffentlich spricht es mich genauso an, denn das metallisch glänzende Cover finde ich schon einmal sagenhaft schön!

An Samariter wäre ich fast vorbeigelaufen, aber auf dem Weg aus dem Thalia fiel es mir dann doch ins Auge und bei dem Preis konnte ich es nicht liegen lassen. Außerdem klingt der Klappentext unfassbar spannend und Jillian Hoffmann konnte mich auch schon mit Cupido ziemlich begeistern. In diesen Thriller lege ich auf jeden Fall einiges an Hoffnung auf eine spannende Lesezeit!

Spoiler

Eine Diabolic ist stark. Eine Diabolic kennt kein Mitleid. Eine Diabolic hat eine einzige Aufgabe: Töte, um den einen Menschen zu schützen, für den du erschaffen wurdest.   Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …   Nemesis und Tyrus. Diabolic und Thronerbe. Ein Mädchen zwischen unbändigem Zorn und ergreifender Liebe, und ein Junge, dem Gefühle das Leben kosten könnten. Eine großes Fantasy-Spektakel, das den Lesern den Atem rauben wird!

[collapse]

Spoiler

Eine falsche Entscheidung.
Die dein Leben verändert.
Und ein anderes auslöscht.
Eine bestialische Mordserie erschüttert den Süden Floridas: Junge Frauen werden entführt und zu Tode gequält, ihre Leichen findet man inmitten von Zuckerrohrfeldern. Die Polizei hat keine heiße Spur. Bis eine Zeugin auftaucht: Eines Nachts, während eines schweren Tropensturms, hat die junge Mutter Faith Saunders eine Frau beobachtet, auf der Flucht vor einem Mann. Starr vor Angst beging Faith einen folgenschweren Fehler. Und ihr Leben verwandelt sich nun, nach ihrer Aussage, in einen wahren Albtraum …

[collapse]


dav

Ava Reed: Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen

Avas Bücher haben sich schon vor ein paar Titeln in mein Herz geschlichen und die positiven Rückmeldungen zu diesem Buch fixen mich jetzt schon unentwegt an. Klar, dass es direkt am Erscheinungstag bei mir eingezogen ist und ich darauf hinfiebere es bald zu lesen. Die Taschentücher stehen auf jeden Fall schon einmal bereit!

Spoiler

Das persönlichste Buch von Ava Reed! Ein Buch, das Hoffnung macht.
Mit Zeichnungen der Autorin und handgeschriebenen Tagebucheinträgen.
___________________________

In jeder Dunkelheit brennt ein Licht. Man muss es nur finden!

Der Abschluss. So viele Dinge, die zu tun sind.
Und danach? Ein Studium? Eine Ausbildung? Reisen?
Leni ist ein normales und glückliches Mädchen voller Träume. Bis ein Moment alles verändert und etwas in ihr aus dem Gleichgewicht gerät. Es beginnt mit zu vielen Gedanken und wächst zu Übelkeit, Panikattacken, Angst vor der Angst. All das ist plötzlich da und führt zu einer Diagnose, die Leni zu zerbrechen droht. Sie weiß, sie muss Hilfe annehmen, aber sie verliert Tag um Tag mehr Hoffnung. Nichts scheint zu funktionieren, keine Therapie, keine Medikation. Bis sie Matti trifft, der ein ganz anderes Päckchen zu tragen hat, und ihn auf eine Reise begleitet, die sie nie antreten wollte …

[collapse]


dav

Kira Licht: Gold & Schatten– Das erste Buch der Götter & Britta Sabbag: Blackwood– Briefe an mich

Und hier nun die letzten zwei Titel der Neuzugänge und damit auch zwei Büchern, die mir absolute Herzchenaugen zaubern. Schon vor der Lesung, an der ich neulich teilnehmen durfte, freute ich mich sehr auf Blackwood, doch nun bin ich einfach glücklich, dass ich das Buch schon in den Händen halten darf. Das Cover gefällt mir unheimlich gut und Brittas Lesung hat viel Lust auf die Geschichte gemacht. Ich hoffe, sie kann den hohen Erwartungen gerecht werden.

Auf dem Weg nach Hause fiel mir im Bahnhof noch Gold & Schatten in die Arme. Ich liebe den ONE-Verlag mittlerweile sehr und auch hier hoffe ich, dass die Erwartungen erfüllt werden, denn das Buch ist ein absoluter Hingucker und der Klappentext macht definitiv Lust auf mehr! Falls das aber noch nicht genügt, gibt es ein kostenloses Prequel als eBook zum Reinlesen.

Spoiler

Teil 1 einer spannenden Dilogie rund um die griechische Götterwelt mitten in Paris.
Paris die Stadt der … Götter!

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…

Lesen Sie auch das kostenlose Prequel “Träume und Hoffnung”, das Maéls Ankunft im Paris der Zwanziger Jahre beschreibt.

[collapse]

Spoiler

Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen?

Für Gesine ist das keine Frage. Natürlich würde sie. Denn nach dem Tod ihrer Mutter muss sie alleine zu einer Verwandten nach Irland ziehen. In dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Blackwood hat sie niemanden, mit dem sie so richtig über ihren Kummer sprechen kann. Auch nicht über Arian Mary, den unverschämt gutaussehenden Sohn der örtlichen Butterdynastie. Noch dazu machen sie die Dorfbewohner mit Geschichten über allerlei übernatürliches Zeug verrückt. Alles Quatsch, denkt sich Gesine. Bis sie in einem geheimnisvollen alten Schreibtisch einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet, der ihre Welt ganz schön durcheinanderbringt…

Romantisch, spannend und humorvoll – der große All-Age-Roman von Bestsellerautorin Britta Sabbag

[collapse]


Damit hätten wir also alle Neuzugänge zusammengetragen und auch hier hält sich das schlechte Gewissen eher in Grenzen. Ich hoffe ja, dass ich mich im März eher zusammenreißen kann, da ich viel mit dem Umzug beschäftigt sein werde, aber dadurch fehlt mir auch die Zeit zum Lesen. Es kommt, wie es kommt, nicht?

Signatur19

5 Comments

  • pineapplesbooknook

    Oh welch schöne Neuzugänge! Auf “Diabolic” kannst du dich wirklich freuen – es ist toll! Die Muschelsammlerin habe ich auch schon daheim 🙂 “Gold&Schatten” und “Blackwood – Briefe an mich” stehen auch noch auf meiner Wunschliste. Mal sehen, wann ich sie mal in einen Lesemonat reinschieben kann.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen deiner neuen Schätzchen!

    LG Kathi

    • Rika

      Hallo Kathi,

      auf Diabolic freue ich mich auch schon sehr, aber im März werde ich es leider nicht schaffen. Durch Umzug und Buchmesse wird es ohnehin ein Wunder sein, wenn ich 2-3 Bücher beendet bekomme. 😀
      Vielen Dank auf jeden Fall. 🙂

      Liebst,
      Rika

  • traumzeilenblog

    Huhu ♥
    “Alles. Nichts und ganz viel dazwischen” sowie “Gold&Schatten” stehen auch auf meiner Wunschliste 🙂

    Momentan erscheinen so viele interessante Bücher. Auch wenn ich viel lese, ich komme echt kaum hinterher 😛

    • Rika

      Hallöchen!

      Ohja, das kann ich dir absolut nachempfinden! Ich freu mich auch schon sehr auf die beiden Bücher. 🙂
      Dir weiterhin viel Spaß beim Lesen! 🙂

      Liebst,
      Rika

  • Jill von Letterheart

    Liebe Rika,

    da sind ja schöne Schätze bei dir eingezogen!
    Diabolic mochte ich unglaublich gerne, frag mich aber nicht, wieso ich den zweiten Band noch nicht gelesen habe…
    Gold & Schatten, Blackwood und das neue von Ava muss ich mir auch noch zulegen 🙂
    Ich bin schon sehr gespannt auf deine Eindrücke!

    Liebste Grüße
    Jill

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)