Book Haul

Book Haul | New In Januar ’20: Eine überschaubare Ausbeute

Loading Likes...

Der erste Monat des Jahres begann für mich und meinen SuB ziemlich entspannt. Nur fünf Bücher und ein Manga sind im Regal neu dazugekommen, was für mich ein ziemlicher Erfolg ist. Ich habe mir zwar kein Buchkaufverbot auferlegt, doch möchte ich trotzdem mehr lesen bzw. hören als kaufen. Und das ist mir im Januar definitiv gelungen. Welche Bücher mich haben schwach werden lassen, zeige ich dir jetzt!


Yoav Blum: Als der Zufall sich verliebt

Dieses Buch hatte ich schon eine ganze Weile im Auge, denn meine liebe Sinah hat es als ein Highlight aus dem vergangenen Jahr ins Feld geführt. Nicht nur das wunderschöne Cover haben mich schließlich neugierig gemacht, sondern auch der Klappentext. Den kannst du lesen, wenn du unten auf den Reiter klickst.

Na, könnte dieses Buch auch etwas für dich sein?

Klappentext

Was wäre, wenn der dummerweise verschüttete Kaffee oder der Zug, der einem vor der Nase wegfährt, keine zufälligen Vorkommnisse sind? Was, wenn es so etwas wie Zufall gar nicht gibt? Was, wenn in Wahrheit jemand anderes die Fäden des Schicksals zieht? Guy, Emily und Eric sind scheinbar ganz normale Menschen. Was keiner weiß: Sie sind Teil einer Geheimorganisation, deren Aufgabe es ist, Zufälle zu stiften – kleine, scheinbar willkürliche Gegebenheiten, die, sorgfältig inszeniert, große Veränderungen im Leben ihrer Zielpersonen bewirken. Sie helfen Wissenschaftlern, die kurz vor dem Durchbruch stehen, Künstlern, die nach Inspiration suchen, oder Paaren die Liebe auf den ersten Blick zu finden. Eines Nachts erhält Guy den wohl tückischsten Auftrag, den er bislang erfüllen musste. Doch nicht einmal der Zufallsstifter kann ahnen, dass diese Mission auch sein eigenes Leben und das seiner Freunde verändern wird …

[collapse]


Kabi Nagata: Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit

Diesen Manga habe ich bereits mehrfach auf meinem Instagram-Kanal gezeigt, doch auch hier möchte ich nochmal kurz erklären, wieso er eingezogen ist. Es handelt sich dabei um ein autobiografisches Werk. Schon beim Reinlesen in der Buchhandlung war mir klar, dass ich ihn unbedingt brauche! Noch nie wurden mir Depressionen, Angststörungen und andere psychische Probleme für Außenstehende so gut erklärt wie hier. Meine Rezension folgt in den nächsten Tagen, denn natürlich bin ich damit auch schon durch!

Klappentext

In MEINE LESBISCHE ERFAHRUNG MIT EINSAMKEIT erzählt die Autorin ihre eigene Geschichte von ihrem Not-Coming-out in Japan, muss sie sich doch erst mal selbst bewusst werden, wen und wie sie liebt. Und selbst das Wissen darum hilft einem nicht unbedingt weiter, sich den Familienmitgliedern anzuvertrauen. So bleibt Kabi Nagata einsam mit ihrer lesbischen Erfahrung und Entwicklung und teilt diese nur anonym in Mangaform im Internet mit. Und findet dabei Leser, die mit ihr Lachen und Weinen und mit denen sie ihre Erfahrungen mitteilen kann. Ein besonderer Band über das Leben einer besonderen Frau, die immer noch unerkannt und anonym Episoden mit uns teilt… um vielleicht doch nicht ganz so einsam zu sein!

[collapse]


Melanie Raabe: Die Wälder [Rezensionsexemplar]

Auf diesen Thriller bin ich dank der #bookstagram-Community gestoßen. Eigentlich meide ich das Genre im Moment, weil ich ein ziemlicher Angsthase bin. Doch das Buch wurde mehrfach so gelobt, dass ich neugierig geworden bin. Dank dem Bloggerportal durfte es als Rezensionsexemplar einziehen und wartet nun auf seinen Einsatz. In den kommenden Tagen werde ich damit im Buddyread beginnen und ich freue mich schon sehr darauf!

Klappentext

Als Nina die Nachricht erhält, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Vor allem, als sie erfährt, dass er sie noch kurz vor seinem Tod fast manisch versucht hat, zu erreichen. Und sie ist nicht die Einzige, bei der er sich gemeldet hat. Tim hat ihr nicht nur eine geheimnisvolle letzte Nachricht hinterlassen, sondern auch einen Auftrag: Sie soll seine Schwester finden, die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist, die das Dorf, in dem sie alle aufgewachsen sind, umgeben. Doch will Nina das wirklich? In das Dorf und die Wälder zurückkehren, die sie nie wieder betreten wollte …

[collapse]


Laura Kneidl: Someone else [Rezensionsexemplar]

Ein Buch, über das ich mich besonders gefreut habe, ist das neuste Werk aus der Feder von Laura Kneidl. Den Vorgänger Someone new mochte ich schon sehr gern! Der Freundeskreis bleibt uns zwar auch jetzt erhalten, doch spielen hier zwei andere Figuren die Hauptrolle. Ich bin sehr gespannt auf die beiden, denn man hat im ersten Band schon einen kleinen Einblick bekommen, was auf uns zukommen wird und mit welchen Problemen die beiden zu kämpfen haben werden. Doch ich freue mich einfach schon sehr darauf sie einfach näher kennen zu lernen.

Klappentext

Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert? Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …

[collapse]


Christina Henry: Die Chroniken von Alice 1– Finsternis im Wunderland [Rezensionsexemplar]

Zeitgleich mit Someone else erreichte mich Überraschungspost, die dieses Schmuckstück enthielt. Ich bin ein großer Fan von Alice im Wunderland und habe mich unheimlich über dieses Buch gefreut! Die Chroniken von Alice sind eher im Darkfantasy-Bereich anzusiedeln, es verspricht also düster zu werden. Damit trifft man bei mir definitiv ins Schwarze! Doch das Buch ist schon allein durch seine Aufmachung ein absoluter Hingucker. Ich liebe das Cover, doch auch der Buchschnitt und das Innere des Hardcovers sind wirklich toll gestaltet! Das reicht noch nicht? Dann lies mal nach, was dich erwartet:

Klappentext

Unglaublich packend: Diese düstere Neuerzählung von »Alice im Wunderland« wird Ihnen den Schlaf rauben. Seit zehn Jahren ist Alice in einem düsteren Hospital gefangen. Alle halten sie für verrückt, während sie selbst sich an nichts erinnert. Weder, warum sie sich an diesem grausamen Ort befindet, noch, warum sie jede Nacht Albträume von einem Mann mit Kaninchenohren quälen. Als ein Feuer im Hospital ausbricht, gelingt Alice endlich die Flucht. An ihrer Seite ist ihr einziger Freund: Hatcher, der geisteskranke Axtmörder aus der Nachbarzelle. Doch nicht nur Alice und Hatcher sind frei. Ein dunkles Wesen, das in den Tiefen des Irrenhauses eingesperrt war, ist ebenfalls entkommen und jagt die beiden. Erst wenn Alice dieses Ungeheuer besiegt, wird sie die Wahrheit über sich herausfinden – und was das weiße Kaninchen ihr angetan hat …

[collapse]


Emma Mills: Jane & Miss Tennyson

Und damit wären wir schon beim letzten Buch für den Januar. Ich habe es gebraucht gekauft und bin unheimlich glücklich es nun hier zu haben. Meine kleine Königskinder-Sammlung hat somit wieder Zuwachs bekommen! Das Imprint des Carlsen Verlags gibt es ja leider nicht mehr, was ich persönlich unheimlich schade finde. Die Geschichten sind wirklich etwas Besonderes! Umso schöner, dass wieder eins der Bücher bei mir gelandet ist. Und wenn du dir den Klappentext durchliest, ahnst du vielleicht auch, warum ich mich auf dieses KöKi besonders freue:

Klappentext

Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.

[collapse]


Und das waren sie auch schon! Welches der Bücher würdest du zuerst zur Hand nehmen wollen? Und vielen Dank an die verschiedenen Verlage für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)