Allgemein

Book Haul | New in März: Die weiteren Neuzugänge

Loading Likes...

Mir fehlte es wirklich an kreativen Umschreibungen für die Bücher, die weder während der Buchmesse noch während der Büchermeile bei mir einziehen durften, daher: tadaaaa! Letztendlich geht es nun also um all die Bücher, die unabhängig von diesen beiden Ereignissen eingezogen sind, wobei drei Titel aus dem Februar stammen, mir aber bei den Februar-Hauls einfach durch die Lappen gegangen sind. Hier sind sie also, die letzten acht Neuankömmlinge in meinen Bücherregalen!

Ach ja, Spoiler sind wieder die Klappentexte…


Sebastian Fitzek Fische die auf Bäume klettern Olpe signiert.jpg

Sebastian Fitzek: Fische, die auf Bäume klettern– Ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben

Und alle so: “Waaas? Noch ein Fitzek?!” und ich so: “Jep!” und grinse wie ein Honigkuchenpferd! Wie hätte ich nach dieser großartigen Lesung das Buch nicht mitnehmen können? Es war so unfassbar witzig, so entspannt und einfach ein absolut toller Abend in bester Gesellschaft! Und dieses Buch wird mich immer daran erinnern. ♥

Spoiler

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stellt sich in diesem Buch den existentiellen Fragen: Was zählt im Leben? Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Was lernt man aus Niederlagen? Und wie geht man mit seinen Mitmenschen um? In spannenden persönlichen Episoden erzählt er, was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann.
Inspiriert wurde Sebastian Fitzek zu diesem Buch durch seine Rolle als Vater – und die Frage, was er seinen Kindern für das Leben mitgeben würde, wenn ihm nicht mehr viel Zeit bliebe. Und so ist „Fische, die auf Bäume klettern” das sehr persönliches Vermächtnis eines Vaters an seine noch jungen Kinder – und ein Buch für alle, die Halt suchen und sich der Werte, die ihnen wichtig sind, vergewissern möchten.

[collapse]

Manga Desperate Zombie Tokyopop Wie es Miss Beelzebub gefällt altraverse.jpg

Welzard & Renji Kuriyama: Desperate Zombie & matoba: Wie es Miss Beelezbub gefällt

Diese beiden Mangas könnten wahrscheinlich nicht unterschiedlicher sein, aber ich musste sie haben. Der eine hat einfach eins der coolsten Cover ever, der andere weckt direkt das Mädchen in mir. Sucht euch selbst aus, welcher welcher ist, haha.

Desperate Zombies habt ihr auch vielleicht schon auf der Liste gelesener Bücher aus dem März entdeckt, denn so schnell ich mich für den Kauf entschieden habe, so schnell war er auch gelesen. Und er ist einfach richtig, richtig gut! Leider dauert es noch viel zu lange (ja, bis Mitte Mai ist es noch lange!) bis Band 2 erscheint!

Spoiler

Eigentlich wollte Sho sich nur kurz im Konbini etwas zu trinken kaufen, doch auf seinem Rückweg entdeckt er plötzlich zwei Gestalten in der Dunkelheit. Als er näher hinsieht, überkommt ihn die pure Angst – er wird Zeuge, wie die eine Gestalt, die andere isst! Schweißgebadet wacht er in seinem Bett auf. Doch war das alles wirklich nur ein Traum? Als er am nächsten Tag das Klassenzimmer seiner Schule betritt und die folgenden Worte an der Tafel liest, steigt erneut die Panik in ihm auf: “In dieser Klasse befindet sich jemand, der Menschen isst!”

[collapse]
Spoiler

Die Unterwelt wird von der schönen Beelzebub regiert. Doch die Hölle ist nicht so finster, wie man vielleicht denken würde, denn ihre Herrscherin hat eine Vorliebe für alles Niedliche und Flauschige. Und mit ihrer zerstreuten Art hält sie ihren armen, liebeskranken Diener Mullin ganz schön auf Trab …

[collapse]

Mathias Malzieu Metamorphose am Rande des Himmels btb Verlag.jpg

Mathias Malzieu: Metamorphose am Rande des Himmels

Mit Die Mechanik des Herzens habe ich Mathias Malzieus Bücher lieben gelernt. Das Buch habe ich bereits im Dezember gelesen, die Rezi ist längst getippt, aber frau kommt natürlich mal wieder zu nichts. Als ich dieses Buch in der Kiste der Mängelexemplare bei Thalia hab stehen sehen, schlug mein Herz direkt höher und ich habe es auch direkt meiner Lieblingsshoppingbegleitung Michelle in die Hand gedrückt. Ich bin sehr gespannt, was sie davon hält!

Übrigens ist dies eins der Bücher, die eigentlich in den Februar gehören.

Spoiler

Verträumt, poetisch, einzigartig

Ich heiße Tom »Häma-Tom« Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch. Schon auf dem Schulhof zog ich Rollschuhe an, um fliegen zu üben. Ich raste auf einem alten Skateboard das Schuldach hinunter und wedelte dabei heftig mit Pappflügeln. Aber ich flog nicht hoch, sondern immer nur auf die Nase. Nachts klettere ich eine Leiter hoch, öffne eine knarrende Falltür und bin auf dem Dach. Ich traue meinen Augen kaum. Eine gigantische Voliere! Ein Federnpalast! Alle erdenklichen Rottöne entflammen die Nacht. Eine Frauengestalt sitzt auf einer Schaukel: Ein hautenger Federanzug schmiegt sich an ihren Körper. Ich verspüre den unwiderstehlichen Drang, sie zu berühren. Die Vogelfrau streckt die Arme seitlich aus, geht in die Knie, drückt das Kreuz durch und stößt sich vom Boden ab. Sie schlägt elegant mit den Flügeln. Die Vogelfrau kreist einmal über mir, dann kommt sie wieder zu mir herabgeschwebt: »Möchten Sie fliegen lernen, Tom Cloudman?«

[collapse]

Stephen King Ava Dellaira Love letters to the dead Gwendys Wunschkasten cbt Heyne.jpg

Stephen King & Richard Chizmar: Gwendys Wunschkasten & Ava Dellaira: Loveletters to the dead

Und auch diese beiden Schmöker habe ich im Februar gekauft, verkramt und vergessen. Danke, lieber Umzug, dass du sie wieder zu Tage gefördert hast! Es ist toll sich selbst zu überraschen, haha. Den Wunschkasten hatte ich vor einiger Zeit (langer Zeit, denn da war sie noch blond!) bei Jill entdeckt und als es mich nun in der Kramkiste anlächelte, erinnerte ich mich an die Rezension und packte es ein. Was kostet die Welt, oder? Auch das andere Buch verfolgt mich gefühlt schon ewig, weshalb ich mich nun habe breitschlagen lassen. Und ich bereue nichts!

Spoiler

Wiedersehen mit Castle Rock

Die kleine Stadt Castle Rock in Maine hat die seltsamsten Vorkommnisse und ungewöhnlichsten Besucher erlebt. Warum sollte es der 12-jährigen Gwendy anders ergehen? Eines Tages tritt ein schwarz gekleideter Unbekannter an sie heran und macht ihr ein Geschenk: einen Kasten mit lauter Schaltern und Hebeln. Wozu er dient? Gwendy probiert es aus, und ihr Leben verändert sich von Grund auf.

[collapse]
Spoiler

Eine Geschichte voller Liebe und Weisheit: Das beeindruckendste Jugendbuch des Jahres

Es beginnt mit einem Brief. Laurel soll für ihren Englischunterricht an eine verstorbene Persönlichkeit schreiben. Sie wählt Kurt Cobain, den Lieblingssänger ihrer Schwester May, die ebenfalls viel zu früh starb. Aus dem ersten Brief wird eine lange Unterhaltung mit toten Berühmtheiten wie Janis Joplin, Amy Winehouse und Heath Ledger. Denn die Toten verstehen Laurel besser als die Lebenden. Laurel erzählt ihnen von der neuen Schule, ihren neuen Freunden und Sky, ihrer großen Liebe. Doch erst, als sie die Wahrheit über sich und ihre Schwester May offenbart, findet sie den Weg zurück ins Leben und kann einen letzten Brief an May schreiben …

[collapse]

Colleen Hoover Too late Marc-Uwe Kling Qualityland bold Verlag ullstein.jpg

Marc-Uwe Kling: Qualityland & Colleen Hoover: Too late

Marc-Uwe Kling kennt man ja eigentlich als jemand, der die Lachmuskeln seiner Leser und Hörer (die Känguru-Chroniken sind gehört einfach mindestens zehn mal so lustig!!!) strapaziert. Ich bin gespannt, ob er auch ernst kann, aber da ja doch viele sehr begeistert sind, habe ich mich nun doch für das Buch entschieden.

Tja, CoHo ist ja eigentlich eine meiner Lieblingsautorinnen, aber ich war auf der Leipziger Buchmesse wirklich erschrocken über das Cover. Die Kombination aus Farben und dem Bild lassen bei mir nur eine Assoziation zu: Porno. Und das nicht im Sinne von “Boah, das Cover ist ja porno, voll geil, muss ich haben!”, sondern eher von “Das kann doch nicht deren ernst sein. Wer hat denn bitte dieses Cover verbrochen?”. Ich finde es einfach furchtbar hässlich und hätte nicht Colleen Hoovers Name drauf gestanden, hätte ich von dem Buch definitiv die Finger gelassen. Ich hoffe unendlich dolle, dass das Äußere nicht auf den Inhalt schließen lässt.

Spoiler

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund – Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

[collapse]
Spoiler

#lovehell

Die Hölle – nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf und davon. Für Asa wiederum ist Sloan das Beste, das ihm jemals passiert ist: Sloan ist seine einzige Liebe, eine wahre Obsession, seine allergrößte Leidenschaft, und er ist davon überzeugt, dass es sich umgekehrt genauso verhält.
Doch dann taucht der Undercover Cop Carter auf …

[collapse]

Ende im Gelände, mein Freund. Oder Freundin. Je nachdem wer da gerade vor dem Bildschirm sitzt, fühle dich bitte auf jeden Fall angesprochen! Was sagst du zu den letzten Neuzugängen aus dem März? Wäre für dich etwas dabei gewesen oder rümpfst du gerade empört die Nase? Lass es mich wissen, denn ich freue mich immer sehr über den Austausch! ♥

Signatur19

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)