Book Haul

Book Haul | New in Mai: Ein Beutel voll Hardcover

Loading Likes...

Wer hätte es geahnt: nach den Taschenbüchern mussten ja zwangsläufig die Hardcover kommen! Ja, ich bekenne mich schuldig, dass es noch ein paar mehr Bücher gibt, die ich nun mein Eigentum nennen kann. Was da wohl der SuB zu sagt…?


Paulo Coelho: Untreue & Katrine Engberg: Blutmond

Gleich zwei neue Bücher aus dem Diogenes Verlag zieren nun mein Regal. In unserem Mädels-Buchclub wird regelmäßig über Paulo Coelho gesprochen und diskutiert. Nur eine kann dabei so absolut gar nichts sagen und das bin ich. Klar, dass das geändert werden muss und als ich Untreue in der Mängelexemplarkiste entdeckte, hatte ich praktisch gar keine Chance mehr. Aber das ist okay, ich denke, wir werden uns gut verstehen!

Bei Blutmond bin ich mir da allerdings nicht so sicher. Es steht zwar Thriller drauf, klingt aber doch eher nach Krimi und außerdem ist es ein zweiter Band. Nein, dieses mal ist mir kein Faux-Pas unterlaufen. Dieses Buch war ein Teil der LitBlog Con Goodie-Bag. Nur deshalb steht es nun hier, denn ich sage es mal ganz deutlich: ausgesucht hätte ich es mir nicht.

Klappentext: Untreue

›Ich will dir treu sein und dich ewig lieben. In guten wie in schlechten Zeiten. Bis dass der Tod uns scheidet.‹ Wenn es nur so einfach wäre! Linda hat alles, doch das Entscheidende fehlt. Hat sie den Mut, die Frage nach der Leidenschaft zu stellen? Denn zu einer großen Liebe ist man ein Leben lang unterwegs.

[collapse]
Klappentext: Blutmond

Es ist ein klirrend kalter Januar. In den prunkvollen Sälen des Geologischen Museums trinken sich die Größen der Modewelt warm für die Copenhagen Fashion Week, als draußen im Schnee der Designer Bartholdy unter Qualen zusammenbricht. Jeppe Kørner und Anette Werner ermitteln in dem Fall. Jeppe ist zurück von einem längeren Urlaub in Australien, doch die Erholung hält nicht lange an. Denn Jeppes bester Freund ist seit dem grausamen Mord an Bartholdy unauffindbar.

[collapse]

Alina Brownsky: Der Zopf meiner Großmutter & Charlotte Lucas: Fünf Sterne für dich

Der KiWi Verlag hat da beim Goodie-Bag-Buch schon ein besseres Händchen bewiesen. Finde ich zumindest, denn Der Zopf meiner Großmutter klingt wirklich interessant und ich habe mich über dieses Buch sehr gefreut.

Der letzte Titel von der LitBlog Con kommt von Bastei Lübbe. Fünf Sterne für dich ist zumindest vom Äußerlichen für mich das hübscheste Buch, aber auch hier bin ich unsicher, ob es mich wirklich anspricht. Der Klappentext sagt mir bisher nicht so zu, aber ich werde demnächst reinlesen, damit ich entscheiden kann, was ich damit anstelle.

Klappentext: Der Zopf meiner Großmutter

Meine Großmutter, mein Großvater, seine Geliebte und ich. »Ich kann mich genau an den Moment erinnern, als mein Großvater sich verliebte. Es war klar, dass die Großmutter nichts davon mitkriegen sollte. Sie hatte schon bei geringeren Anlässen gedroht, ihn umzubringen, zum Beispiel, wenn er beim Abendessen das Brot zerkrümelte.« Kaum jemand kann so böse, so witzig und rasant von eigenwilligen und doch so liebenswerten Charakteren erzählen wie Alina Bronsky: Max’ Großmutter soll früher einmal eine gefeierte Tänzerin gewesen sein. Jahrzehnte später hat sie im Flüchtlingswohnheim ein hart-herzliches Terrorregime errichtet. Wenn sie nicht gerade gegen das deutsche Schulsystem, die deutschen Süßigkeiten oder ihre Mitmenschen und deren Religionen wettert, beschützt sie ihren einzigen Enkel vor dem schädlichen Einfluss der neuen Welt. So bekommt sie erst als Letzte mit, dass ihr Mann sich verliebt hat. Was für andere Familien das Ende wäre, ist für Max und seine Großeltern jedoch erst der Anfang. Ein Roman über eine Frau, die versucht, in einer Gesellschaft Fuß zu fassen, die ihr entgleitet. Über einen Mann, der alles kontrollieren kann außer seine Gefühle. Über einen Jungen, der durch den Wahnsinn der Erwachsenen navigiert und zwischen den Welten vermittelt. Und darüber, wie Patchwork gelingen kann, selbst wenn die Protagonisten von so einem seltsamen Wort noch nie gehört haben.

[collapse]
Klappentext: Fünf Sterne für dich

Konrad ist Bewertungsprofi. Er schreibt Rezensionen fürs Internet. Auch privat versieht er alles mit Sternen: die flinke Kassiererin, den lauwarmen Kaffee …und Pia, die neue Lehrerin seiner Tochter Mathilda. Zu hübsch, zu unsicher, nicht die hellste Kerze auf der Torte, so sein harsches Urteil. Gerade mal ein halber Stern. Durch Zufall bekommt Pia Wind davon – und schwört Rache. Dass Konrad der neue Elternvertreter wird, passt ihr da bestens ins Konzept. Immer neue Aufgaben denkt sie sich aus, um ihn ins Schwitzen zu bringen. Und stellt mit der Zeit fest, dass ihr das mehr Spaß macht, als es sollte …

[collapse]

Tahereh Mafi: Ich fürchte mich nicht & Rette mich vor dir

Da der dritte Band schon eine Zeit bei mir wohnt, war es nur recht und billig, dass die beiden anderen Bände auch ihr Plätzchen bei mir bekommen. Da es ein Privatkauf war, kam ich auch recht günstig dabei weg und freue mich nun endlich mit der Reihe starten zu können. Von einigen habe ich bereits gehört, wie gut die Bücher sein sollen und ich möchte das nun natürlich auch selbst beurteilen können.

Klappentext: Ich fürchte mich nicht

„Du darfst mich nicht anfassen“, flüstere ich. Bitte fass mich an, möchte ich in Wahrheit sagen. Aber wenn man mich anfasst, geschieht Seltsames. Schlimmes. Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. Für ihre Liebe. Und für den Zauber der Berührung …

[collapse]
Klappentext: Rette mich vor dir

Wenn die Liebe Fluch und Erlösung zugleich ist … Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als ausgestoßene. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat …

[collapse]

Uuuuund das war’s! Damit bist du nun auf dem aktuellen Stand, was in meinem Bücherregal so vor sich geht und welchen Büchern ich mal wieder nicht widerstehen konnte. Mir kribbelt es schon in den Fingern die Leseplanung für den Juni zusammen zu stellen und vielleicht klappt es ja dann auch endlich mal mit dem SuB-Abbau!

One Comment

  • Nicci Trallafitti

    Liebe Rika,
    Der Zopf.. klingt auf jeden Fall richtig interessant 🙂 Da bin ich sehr auf deine Meinung gespannt.
    Was Katrine Engberg betrifft: ich habe sie letztes Jahr (glaube ich) auf einem Diogenes Bloggertreffen gesehen und sie wirkte unglaublich sympathisch. Dort durfte dann auch der erste Band davon (wenn ich mich nicht irre) einziehen. Ich habe ihn leider noch nicht gelesen, aber ich bin sehr gespannt.

    Liebe Grüße und viel Spaß mit deiner Ausbeute <3
    Nicci

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)