• Allgemein,  kurzrezension

    [Kurzrezension] Lamontagne, Radovic, Reinhold: Van Helsing vs. Jack the Ripper

    Wie der ein oder andere vielleicht nun doch mitbekommen hat, habe ich neben meiner wiederentdeckten Leidenschaft für Mangas und dem ein oder anderen Comic ein liebevolles Zuhause gegeben. Auf der Suche nach neuem bebilderten Lesestoff stolperte mein Freund über die Seite des Splitter Verlags, bei dem direkt eine große Bestellung getätigt wurde. Der Comic, den ich euch heute vorstelle, war zwar kein Teil dieser Bestellung, aber bei der Thematik konnte ich einfach nicht widerstehen… Klappentext: Abraham van Helsing hat es geschafft. Endlich konnte er dem Blutsauger Graf Dracula den entscheidenden Todesstoß versetzen. Doch seither ist er ein gebrochener Mann. Was mögen die letzten Worte des gefürchteten Vampirs gewesen sein, die…

  • Allgemein,  blogtour,  kurzrezension

    [Adventskalender 2017| Kurzrezension] George R. R. Martin: Das Lied des Eisdrachen

    Weihnachtszeit– die besinnliche Zeit im Jahr. Doch wenn wir ehrlich sind, ist diese Zeit für die meisten alles andere als besinnlich. Man hetzt durch die Kaufhäuser, um die letzten Geschenke zu besorgen, stresst sich selbst wegen irgendwelchem Termindruck und auch sonst fühlt man sich nicht wirklich weihnachtlich. Auch ich bin zur Weihnachtszeit eher eine kleine Stresserella und es wird jetzt den ein oder anderen Menschen geben, der die Hand ans Kinn legt, nachdenklich mit schief gelegten Kopf zum Himmel schaut und sich fragt “Ach? Nur zu Weihnachten?” und ich bedanke mich an dieser Stelle herzlichst für die Einschätzung, ihr Herzensmenschen, hihi. Was ich aber eigentlich sagen wollte: Wintergeschichten. Weihnachtliche oder…

  • Allgemein,  kurzrezension

    [Kurzrezension] Spica Aoki: Beasts of Abigaile

    Es sind mittlerweile einige Jahre vergangen, seitdem ich das letzte Mal einen Manga gekauft, gelesen oder auch nur angesehen habe. Doch nun ist es wieder passiert und ich merke, wie eine alte Leidenschaft erwacht. Verdammt, wieder ein Grund mehr Geld auszugeben… Klappentext: Die 16-jährige Nina möchte in der idyllischen Rosenstadt Ruberia einen Neuanfang wagen und zieht daher zu ihren Verwandten. Dort angekommen muss sie schnell feststellen, dass die Ruberianer eine Reihe dunkler Geheimnisse hüten: Als Nina die Gegend erkundet, wird sie plötzlich von einem Wolfsmenschen gebissen und verwandelt sich daraufhin selbst in eine Wölfin! In einem Käfig eingesperrt verschleppt man sie auf die mysteriöse Gefängnisinsel Abigaile … Details: * TOKYOPOP…