• Allgemein,  rezension

    Kurzrezension | Atticus– Love. Her. Wild.– Gedichte & Notizen

    Wusstest du, dass ich früher Gedichte geschrieben habe? Ein paar davon wurden sogar in unserer Schülerzeitung und bei ein paar Wettbewerbern veröffentlicht. Aber irgendwann fing ich an, mich für sie zu schämen. Ich glaube, das war zu Beginn der sogenannten Emo-Phase. Natürlich trug ich als Teenie wie Atlas schwer die Last der ganzen Welt und hatte wahnsinnig viel zu sagen, was ich mich niemals zu sagen getraut hätte. Dafür schrieb ich und wurde immer mehr belächelt, bis ich es aufgab. Jahre lang fand ich nicht mehr zurück zur Lyrik. Erst weil ich mich durch andere beeinflussen ließ, dann weil ich mich im Studium damit beschäftigen musste, obwohl ich gar nicht…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Bianca Iosivoni: Falling fast

    Es ist unbestreitbar, dass ich ein kleiner Cover Lover bin. Trägt ein Buch ein hübsches Kleid ist es für mich kaum noch eine Frage, ob es einziehen wird oder nicht. Vielleicht geht mir dadurch die ein oder andere gute Geschichte durch die Lappen und vielleicht lasse ich mich von dem Äußeren auch manchmal blenden, doch irgendwann entwickelt man ein Händchen dafür, was einem gefällt und von welchem Buch man lieber die Finger lässt. Und mit diesem Cover stand für mich einfach fest, dass der jüngste New Adult-Titel aus der Feder der jungen Autorin Bianca Iosivoni bei mir einziehen wird. Ob ich mit dieser Entscheidung nach dem Lesen aber immer noch…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Jon Skovron: Empire of Storms 1– Pakt der Diebe

    Die Leipziger Buchmesse hat mir in diesem Jahr ziemlich viel Glück gebracht. Nicht nur die tolle Zeit mit all den Mädels und tollen Verlagsterminen wird mir immer in Erinnerung bleiben, ich habe auch ein glückliches Händchen bewiesen und das Hörbuch zu Empire of Storms 1– Pakt der Diebe gewonnen. Meine Glücksfee war die wunderbare Nicci Trallafitti, daher vielen Dank nochmal und Danke auch an den Ronin Hörverlag für die tolle Aktion. Zur Aufklärung: an den verschiedenen Messetagen galt es jeweils einen anderen bekanntgegebenen Blogger zu finden, bei dem man verschiedene Fragen beantworten musste. Bei ihnen konnte man dann Coupons für unterschiedliche Gewinnpakete bekommen, unter anderem für Red Rising (♥) und…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Pierce Brown: Red Rising 2– Im Haus der Feinde

    Ich hasse es zu Folgebänden Rezensionen zu tippen. Frag mich nicht, was ich für ein Problem damit habe, aber irgendwie nervt mich das immer tierisch. Außer bei diesem Buch. Bei dieser Reihe. Bei diesem Autor. Ich bin mir nicht sicher, ob man es merkt, aber ich bin innerhalb kürzester Zeit zum absoluten Red Rising-Fan mutiert und möchte an dieser Stelle nochmal etwas Liebe für diese Bücher verteilen. Solltest du den ersten Band noch nicht gelesen habe, dann würde ich dir dringend empfehlen diese Seite wieder zu verlassen und stattdessen der Rezension von Band 1 einen Besuch abzustatten. Diese findest du HIER. Ansonsten heiße ich dich herzlich Willkommen im Kampf gegen…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Maxime Chattam: Alterra 1– Die Gemeinschaft der Drei

    Eine Welt ohne Erwachsene klingt im ersten Moment ziemlich spaßig, oder? Niemand, der mehr Regeln aufstellt, der dir sagt, wann du im Bett oder Zuhause zu sein hast oder der dich in irgendeiner anderen Art und Weise versucht zu bevormunden. Gemüse essen? Zwing mich doch! Hausaufgaben machen? Äh, nee? Doch bei genauerer Betrachtung könnte sich so ein Leben als ganz schön schwierig entpuppen, denn eine Gemeinschaft ohne Regeln würde ziemlich chaotisch aussehen. Und wer sorgt eigentlich für Sicherheit, Recht und Ordnung? Manchmal sind Erwachsene also gar nicht so unnütze, wie sie manchmal erscheinen. Schlimm wird es allerdings erst richtig, wenn die Erwachsenen nicht nur verschwunden, sondern plötzlich richtig gefährlich sind…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Brittainy C. Cherry: Wenn Donner und Licht sich berühren

    Wenn es ein Buch gibt, das einem gerade an allen Ecken begegnet, dann ist es wohl dieser New Adult-Roman aus der Feder der US-Autorin Brittainy C. Cherry. Obwohl ich das Buch vor allem wegen der signierten Ausgabe gekauft habe, habe ich es jetzt doch ziemlich schnell vom SuB befreit, denn auch ich wollte mitreden können. Die Frage, die sich nun aber stellt: Ist es den Hype wirklich wert? Klappentext: Details: – LYX Verlag – 384 Seiten – Taschenbuch – 12,90€ – Erschienen am 29.04.2019 – Hier kaufen* – Jasmines Tag ist voller Termine: Gesangsunterricht, Tanzstunden, Proben. Denn Jasmine soll einmal ein Superstar werden und so eine Karriere kommt nicht über…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension |A.L. Kahnau: Juli im Winter

    Jeder von uns hatte schon einmal in irgendeiner Art und Weise mit Mobbing zu tun, doch nichts, was ich je erlebt habe– und darüber bin ich wirklich froh!– hätte mich darauf vorbereiten können, was mich mit Juli im Winter erwartet hat. Eine Achterbahn der Gefühle ist hiergegen ein Kinderspiel. Klappentext: “Du bist deines eigenen Glückes Schmied.” In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt. Juli ist klug, charmant und beliebt. Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag. Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist. Details: –…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension| Mathias Malzieu: Die Mechanik des Herzens

    Als ich meine Bücherliste für den Dezember vergangen Jahres zusammenstelle, suche ich nach einem dünneren Büchlein mit einer hübschen Geschichte für’s Herz. Ich schaute also meine Regale durch und mein Blick fiel auf das wunderschöne, malerische Cover dieses Romans– dieses Buch sollte es werden. Doch ich las hiermit keine kleine, hübsche Geschichte, die das Herz erfreut. Dieses Buch ist viel mehr und vor allem skurrile Poesie mit einem Hauch, also wirklich nur einer Prise Horror und viel Leid, Ungerechtigkeit und Herzschmerz. Verziert mit einer hübschen Schleife. Und trotzdem konnte es mich nur bedingt begeistern. Klappentext: Edinburgh, 1874. Die Alten fragen sich, ob dies die kälteste Nacht sei, die die Welt…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Colleen Hoover: Maybe Someday

    Es war einmal ein Abend vor nicht allzu langer Zeit, als eine verzweifelte Buchbloggerin nicht mehr wusste, was sie noch lesen sollte. Irgendwie hatte sie auf nichts so richtig Lust, doch Rettung nahte in Form eines blonden Engels namens Jana, der ihr ein Buch ihres SuBs empfahl. Und so kam es, dass die kleine Buchbloggerin mal wieder zu einer ihrer Lieblingsautorinnen griff und in einer gefühlvollen Geschichte versank… Ich empfehle übrigens den Klappentext wieder mal zu überspringen; der Vollständigkeit halber füge ich ihn dennoch ein… und für die Rebellen, die der Warnung nicht nachkommen wollen: ich hab euch ja gewarnt! Klappentext: Colleen Hoovers neue Achterbahn der Gefühle Das Letzte, was…

  • Allgemein,  rezension

    Kurzrezension | Mirjam H. Hüberli: HerzSeilAkt– Samtküsse unter den Sternen

    Du kennst ihn vielleicht und hast ihn dir schon einmal angesehen: meinen Stapel der Schande oder auch SuB. 246 ungelesener Bücher tummeln sich genau zu diesem Zeitpunkt dort und warten auf ihren Einsatz. Für mich ist diese Zahl schon hoch genug, doch eigentlich veräppel ich mich damit selbst, denn diese Liste besteht nur aus den Büchern in meinem Regal und die eBooks sind dort gar nicht ersichtlich… Allerdings greife ich auch einfach ungern zum Kindle und trotzdem habe ich mich endlich wieder dazu aufgerafft und ein kleines Wohlfühlbuch vom elektronischen Bücherstapel befreit. Klappentext: Der großen Liebe hat Mina längst abgeschworen, auch wenn ihr Horoskop etwas anderes prophezeit, alleine ist sie…