• Allgemein,  rezension

    Rezension | Marissa Meyer: Wie Monde so silbern– Luna-Chroniken Band 1

    Lange Zeit lag dieses Buch auf meinem SuB, denn Märchenadaptionen… was soll ich sagen– uns verbindet eine Hassliebe. Es gibt ein paar, die ich mag und es gibt weit mehr, die ich nicht mag und so stand ich diesem Buch äußerst kritisch gegenüber. Trotzdem versuchte ich mich immer wieder zum Lesen zu motivieren, indem ich diese Geschichte auf meine Leseliste setzte und wie es manchmal so ist, bereue ich nun, dass ich es nicht viel früher gelesen habe. Was für ein Buch! Klappentext: Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Dhonielle Clayton: The Belles – Schönheit regiert

    Was habe ich mich auf dieses Buch gefreut! Schon als ich einen Flyer in einer der Fairyloot-Boxen entdeckt habe, wusste ich, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen möchte. Und nun schaut euch dieses Cover an! Für mich ist es tatsächlich eines der wenigen Bücher, bei denen ich das deutsche Cover schöner finde als das des Originals. Und irgendwie ist es auch völlig logisch, dass die Geschichte, die sich mit Schönheit in all ihren Facetten beschäftigt, ein so hübsches Kleid bekommen hat. Doch auch wenn es das Herz des Coverkäufers höher schlagen lässt, blieb mein Leserherz unzufrieden zurück. Mach dich darauf gefasst zu erfahren, warum ich The Belles– Schönheit regiert für…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Pierce Brown: Red Rising 1

    Kurz vor der Frankfurter Buchmesse 2018 entdeckte ich die Red Rising-Trilogie zum ersten Mal. Jill präsentierte die Bücher in ihrer Instagram-Story, lobte sie, pries sie an und irgendwie reizte es mich. Vorher hatte ich sie noch nie gesehen und ich war direkt angefixt. Als ich beim Verlag Cross Cult auf der FBM den vierten Teil auch noch als Rezensionsexemplar bekam, bestellte ich die ersten Bände sogar noch auf der Messe und legte zu Hause direkt los. Doch auf das, was kam, war ich absolut nicht vorbereitet! Übrigens würde ich den Klappentext vielleicht doch lieber überspringen. Ich finde, dass er ziemlich doll spoilert! Ansonsten: Ich hab dich ja gewarnt! Klappentext:  Der…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Kai Meyer: Die Seiten der Welt

    Gibt es eigentlich etwas Schöneres als Bücher über Bücher? Nicht nur, dass irgendwo am Rande erwähnt wird, dass der Protagonist gern liest oder hie und da mal ein Harry Potter-Insider eingebaut wird, sondern richtige Geschichten rund um das geschriebene Wort und die Liebe zu ihm. Ein Buch, in das man regelrecht hineinkriechen möchte, weil man sich so verstanden und angekommen fühlt– ein Buch wie Die Seiten der Welt! Klappentext: »Die Seiten der Welt« von Phantastik-Bestseller-Autor Kai Meyer – EIN MAGISCHER ROMAN VOLLER PHANTASTISCHER ABENTEUER „Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.“ Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Laura Kneidl: Someone new

    Genau ein Jahr ist es her, dass ich meinen ersten Roman von Laura Kneidl gelesen habe. Berühre mich. Nicht. liebte ich von der ersten bis zur letzten Seite. Und obwohl so ziemlich jedes Buch der Autorin in mein Regal zog, kamen wir 2018 nicht mehr zusammen. Doch dieses Jahr beginnen wir erneut zusammen und ich habe beschlossen keine ganz normale Rezension zu schreiben, weil dieses Buch so wundervoll und speziell ist und einfach etwas anderes verdient hat. Klappentext: Die Liebesgeschichte von Micah und Julian – herzzerreißend und unvergesslich Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Juno Dawson: Clean

    Bücher mit schwierigen Themen sah man dieses Jahr ja überall. Von Vergewaltigung über schwierige Elternhäuser gab es so ziemlich alles und wenn es um Drogen ging, war Clean DER Titel. Auch ich kam nicht um das Buch herum, doch so ganz glücklich bin ich damit nicht… Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! Und damit gibt es auch wieder meinen kleine Werbehinweis: Kann Spuren von Werbung enthalten. Klappentext: Lexi ist reich, cool, ein It-Girl – und heroinsüchtig. Nach einer Überdosis landet sie in der Clarity-Klinik. Ihr Entzug ist hart, die Therapie schier unerträglich, vor allem die Treffen mit den „Mitinsassen“: Aufputschmittel-Junkie Saif, Trans-Mädchen Kendall, Guy mit der Zwangsneurose, Bulimikerin Ruby,…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Colleen Hoover: Die tausend Teile meines Herzens

    Erinnert ihr euch noch an eure Jugend? Oder steckt ihr vielleicht gerade mitten in eurer Teenager-Zeit und findet so ziemlich alles zum Kotzen? Eure Eltern verstehen euch nicht, die Schule nervt wie nichts anderes und ihr würdet am liebsten alles hinschmeißen und allen mal sagen, wie scheiße sie eigentlich sind? Tja, dann herzlich willkommen in Merits Welt! Und vielleicht hilft es euch ja zu wissen, dass ihr damit weiß Gott nicht allein seid. Klappentext: Ein neues Meisterwerk der Bestseller-Autorin Stell dir vor, du triffst den Mann deiner Träume – und dann findest du heraus, dass er der eine ist, in den du dich nicht verlieben solltest… Beim Shoppen in der…

  • Allgemein,  Gewinnspiel,  rezension

    Kurzrezension & Gewinnspiel | A.L. Kahnau: Wenn ich nicht genug bin

    Als Lena mich fragte, ob ich ihr neues Buch Wenn ich nicht genug bin vorab lesen möchte, habe ich mich unheimlich gefreut. Durch Nicci bin ich auf ihre X– Reihe aufmerksam geworden und habe die ersten Bände auch bereits auf dem Kindle. Dennoch war ich sehr neugierig, wie Lena sich in einem ganz anderen Genre schlagen würde. Dass mich die Story allerdings so aufwühlen würde, damit habe ich nicht gerechnet. Klappentext: “Sei doch einfach du selbst.” “Und wenn ich nicht genug bin?” “Genug was?” “Genug von allem.” Die Leute sagen, wir sind eine Familie voller Versager. Ein Vater, der trotz Arbeit seine Familie nicht ernähren kann. Eine Mutter, die bereits…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Anna Weydt: Das steinerne Schloss

    Ich hatte ja neulich schon erwähnt, dass ich liebend gern Post bekomme und Briefe unheimlich toll finde. Das wusste die liebe Anna Weydt scheinbar auch ohne den Artikel schon und verschickte schon vor einer Weile einen wunderschön gestalteten Brief, der mich sehr neugierig auf ihr Debüt Das steinerne Schloss machte. Zusammen mit meiner mystischen Begleiterin, die ich euch gleich noch näher vorstelle, gebe ich euch nun einen genaueren Einblick in das fantastische Abenteuer! Klappentext: Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Jean Webster: Lieber Feind

    Ich liebe Briefe. Auf das Schreiben bin ich ehrlich gesagt nicht so erpicht, weil ich in der Hinsicht ein kleiner Perfektionist bin, mich über Fehler, vergessene Worte oder ähnlich sehr ärgere und dann am liebsten nochmal von vorn beginnen möchte. Doch Briefe zu bekommen und sie dann ganz in Ruhe zu lesen, macht mir unheimlich Spaß, denn vor allem handgeschriebene Briefe sind etwas ganz Besonderes, Persönliches. Doch da mein Briefkasten mir meistens nur Werbung oder Rechnungen ausspuckt, musste ich mir anderweitig Abhilfe schaffen und da kamen die Briefromane von Jean Webster gerade recht und heute möchte ich euch den Folgeband von Lieber Daddy Long Legs, den ich  schon sehr bezaubernd…