• Allgemein,  rezension

    [Rezension] J.K. Rowling: Phantastische Tierwesen uns wo sie zu finden sind- Originaldrehbuch

    Filme entführen uns für zwei, vielleicht drei Stunden in eine andere Welt. Dank Animationen, Soundeffekten und großartigen Schauspielern bleiben heutzutage fast keine Wünsche mehr offen. Doch es gibt etwas, ohne dass auch der beste Film nicht möglich wäre: Fantasie. Aus einer kleinen Idee heraus erwachsen ganze Universen, werden schriftlich festgehalten und dann auf die Leinwand gebracht. Und heute möchte ich ein Werk vorstellen, dass diesen Zwischenschritt von Fantasie zum Film ausfüllt. Heute möchte ich euch das Drehbuch zu “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind” vorstellen. Gelesen habe ich es übrigens zusammen mit der tollen Nicci von Trallafittibooks und das auch bereits Ende November bzw. Anfang Dezember des vergangenen…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Ava Reed: Die Stille meiner Worte

    Ich stecke momentan in einem Tief. Wer meine Leselaunen in den letzten Wochen verfolgt hat, hat das auch rauslesen können. Die letzten beiden Wochenenden waren komisch und das nicht im lustigen Sinne. Und als es mir vergangenen Samstagabend wirklich nicht gut ging, habe ich die Mädels aus der A Court of Books and Fangirling- Gruppe auf Facebook gefragt, was sie in diesem Augenblick glücklich machen würde. Es war schön zu lesen, wovon die Mädels so träumten, was Glück für sie ist und ich fühlte mich in diesem Moment gut bei ihnen aufgehoben. Es gab so viele tolle Antworten  mit den unterschiedlichsten Vorschlägen und einige liebe Worte für mich. Und dann…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Fanny Bechert: Countdown to Noah- Gegen Bestien

    Die Vorstellung vom ewigen Leben stellt für manche Menschen die Erfüllung all ihrer Träume dar. Doch wenn in der Forschung etwas schief geht und das Mittel, das der Bevölkerung Unsterblichkeit bescheren soll, all jene, die es verwendet haben, in Menschen fressende Mutanten verwandelt, ja, dann seid ihr wohl in Fanny Becherts Dystopie “Countdown to Noah” gelandet. Also nehmt euch schön in Acht, denn die kleinste Verletzung eines solchen Wesens reicht aus, um euch zu infizieren und in kürzester Zeit trachtet ihr euren Freunden ebenfalls nach dem Leben… Klappentext: In einer Welt, in der Menschen zu wilden Bestien – sogenannten Noahs – mutieren, zählt für die siebzehnjährige Cassidy nur, ihre kranke…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Leigh Bardugo: Wonder Woman– Kriegerin der Amazonen

    Ich gestehe es: seit ich den Film Wonder Woman gesehen habe, bin ich der Amazonenkriegerin absolut verfallen. Selten hat mich ein Superheld so fasziniert und alles, was mir zwischen die Finger kommt, wird akribisch inspiziert. So war für mich auch ab der ersten Minute klar, dass ich den Roman aus der DC Icons-Reihe über meine neue Lieblingsheldin unbedingt haben musste. Und an dieser Stelle möchte ich mich für die Bereitstellung des Leseexemplars beim dtv Verlag bedanken. Ich habe mich unheimlich darüber gefreut und hatte mit diesem Buch eine wirklich tolle Lesezeit. Daher könnte der Beitrag auch Spuren von Werbung enthalten. Klappentext: Wonder Woman – als Heldin geboren, zur Legende geworden…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Tina Köpke: League of Fairy Tales– Die letzte Erzählerin

    Es wurde nun auch langsam mal Zeit, dass ich meinen ersten Diamanten lese! Carlsen Impress ist mir ja schon längst bekannt, aber die Schatztruhe von Dark Diamonds wurde für mich gerade erst geöffnet. Ob mein erstes eBook des Verlags auch ein richtiger Schatz ist, könnt ihr hier nachlesen! Ich möchte mich an dieser Stelle auch nochmal bei Tina und Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar bedanken. Damit sage ich es laut und deutlich: Der Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten. Klappentext: **Was, wenn all die Märchen nicht nur Geschichten wären?** Schon ihr halbes Leben verbirgt die Kellnerin Peyton ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten vor der Außenwelt. Aufgewachsen in einer miserablen Pflegefamilie gibt es…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Laura Kneidl: Verliere mich. Nicht.

    Es ist nur ein paar Tage her, dass ich mit Herzchenaugen von Laura Kneidls ersten Band “Berühre mich. Nicht.” geschwärmt habe. Dank Thalia hielt ich den zweiten Teil fast eine Woche vor dem eigentlichen Erscheinungstermin in den Händen und habe ihn binnen vierundzwanzig Stunden durchgelesen. Und ich bin nicht sicher, was ich fühlen soll. Für alle die, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben: Es folgt die Rezension zum zweiten Band, wodurch der Artikel Spoiler zum ersten Teil enthalten wird! Infos zu Band 1 findet ihr hier! Klappentext: Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren … Mit Luca war Sage glücklicher als…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Laura Kneidl: Berühre mich. Nicht.

    Ich habe Herzklopfen. Stumm starre ich an meine weiße Decke und versuche mich irgendwie zu beruhigen. Es hilft nichts, ich muss mit irgendjemanden über das reden, was ich gerade gelesen habe. Ich muss diese Gedanken irgendwie ordnen. Mein Herz liegt zertrümmert in einer Ecke und dennoch lächle ich und dann blinzle ich wieder Tränen fort und dann… Klappentext: Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn … Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Kai Meyer: Arkadien erwacht

    Seit Jahren schon gehört Kai Meyer zu meinen Lieblingsautoren. Die Wellenläufer-Trilogie und die Bücher über Merle haben mein Herz schon als Jugendliche im Sturm erobert und mir wundervolle, spannende Lesestunden beschwert. Nachdem ich seine Bücher aber eine Weile aus den Augen verloren habe, brennt die alte Flamme nun wieder lichterloh! Klappentext: Schon bei ihrer Ankunft auf Sizilien fühlt sich Rosa, als wäre sie in einen alten Film geraten – der Chauffeur, der ihre zufällige Reisebekanntschaft Alessandro am Flughafen erwartet; der heruntergekommene Palazzo ihrer Tante; und dann die Gerüchte um zwei Mafiaclans, die seit Generationen erbittert gegeneinander kämpfen: die Alcantaras und die Carnevares, Rosas und Alessandros Familien. Trotzdem trifft sich Rosa…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Emilia Lint: Bis ans Ende meiner Welt

    Packt die Taschentücher und die Kuscheldecken aus, macht euch Kerzen an und stellt die heiße Schokolade bereit. Ich präsentiere ein Herzschmerzbuch, dass mich kalt erwischt und zutiefst berührt hat! Mein Dank geht an Random House und den Goldmann Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares und ich weise wieder dezent darauf hin, dass dieser Beitrag zwar Spuren von Werbung, aber zu 100% meine eigene Meinung enthält. Klappentext: Juliane ist 35 Jahre alt, als sie eine furchtbare Nachricht wie ein Faustschlag trifft. Sie hat Krebs, der Tumor in ihrem Kopf ist unheilbar. Auf der Heimfahrt vom Krankenhaus verunglückt vor ihr auf der Autobahn ein Schlachtpferdetransport. Sie rettet impulsiv einen Wallach, den sie auf den…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Kim Leopold: Black Heart 2– Das Lachen der Toten

    Ein kleiner Hinweis vorab: es handelt sich bei diesem Beitrag um eine Rezension zu einem zweiten Teil einer Reihe. Solltest du Band 1 noch nicht kennen, schau dir doch die Rezi zu diesem an (findest du hier). Es sei hiermit vor Spoilern gewarnt und Weiterlesen erfolgt auf eigene Gefahr, hihi. Klappentext: „Im ganzen Land hatte Mikael nach der einen Hexe gesucht, die dazu imstande sein würde, den Fluch des Königs zu brechen. Was er schließlich in Freya fand, war nicht das, was er erwartet hatte. Doch sie begleitete ihn nach Christiania, denn am Hof des Königs sollte sie lernen, ihre magischen Fähigkeiten zu benutzen, um so den König zu heilen…