Allgemein,  Leselaunen

Leselaunen #30 | Im Westen nichts Neues

Loading Likes...

Es ist Sonntag und wir werfen einen Blick auf die vergangene Woche. Was stand an, was zog ein, was war im Buchbereich und auch sonst bei mir los?

(Eine Aktion von  Trallafittibooks)

Leseplanung Juni:

  • Atkin, K.C.: New York Bastards 2– In deiner Erinnerung *
  • Bernard. C.E.: Palace of Glass– Die Wächterin
  • Blake, Elly: Fire & Frost– Vom Eis berührt *
  • Dippel, Julia: Izara– Das ewige Feuer
  • Kawamura, Genki: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden
  • Labas, Laura: Der verwunschene Gott
  • Maas, Sarah J.: Throne of Glass 1– Die Erwählte *
  • Meyer, Marissa: Die Luna-Chroniken 1– Wie Monde so silber *
  • Nijkamp, Marieke: 54 Minuten– Jeder hat Angst vor dem Jungen mit der Waffe
  • Shen, L.J.: Vicious Love– Sinner of Saint *
ungelesen | wird gerade gelesen | beendet

Aktuelle Lektüre:

Gerade jetzt stecke ich mitten in zwei Büchern. Das erste ist 54 Minuten von Marieke Nijkamp, das mir ziemlich zusetzt. Diese Schilderung eines Attentats in einer Schule geht mir tatsächlich an die Nieren und ich muss es immer mal wieder zur Seite legen, um durchzuatmen. Harter Tobak!

Marieke Nijkamp 54 Minuten.JPG

Mein aktuelles Hörbuch ist im Vergleich damit absolutes Kontrastprogramm, denn ich habe mich für den zweiten Teil der Känguru-Chroniken entschieden und ich komme mal wieder nicht aus dem Lachen raus. Marc-Uwe Kling liest so phantastisch und ich muss hier jedem ganz klar das Hörbuch und nicht das geschriebene Werk ans Herz legen, denn die Lesungen sind einfach unschlagbar. Ich bin ein großer Fan!


Momentane Lesestimmung:

Es läuft, würde ich sagen. Ich hatte schon bessere, aber auch schon wesentlich schlechtere Phasen, daher werde ich mich definitiv nicht beschweren. Zum Schnelllesen habe ich auch gerade einfach die falschen Bücher am Wickel, denn vor allem 54 Minuten muss man die Zeit geben, die es braucht, denke ich. Da kann man nicht einfach durchrasen und trotzdem fliegen die Seiten nur so dahin, weil es auf eine äußerst unangenehme Weise sehr spannend ist. Wobei spannend hierfür vielleicht zu positiv beladen ist…


Die Woche in Serie:

Und das war es dann mit Haus des Geldes! Ich möchte weinen, weil es vorbei ist und die Serie so richtig, richtig und vor allem unerwartet gut war! Ich kann sie nur jedem ans Herz legen, auch wenn es den einen oder anderen Augenroll-Moment gab. Das passiert aber wohl in jeder Serie mal.

Auch Safe haben wir soeben zu Ende geguckt und suchen nun eine neue Serie, die mein Freund und ich zusammen gucken können. Vorschläge?

Ich alleine schaue im Moment die zweite Staffel von Tote Mädchen lügen nicht. Die erste Staffel fand ich bereits überragend und die zweite steht dem in Nichts nach. Ich freue mich, dass es weitergeht, auch wenn viele von euch wahrscheinlich längst damit durch sind. Ich muss halt Bock auf sowas haben, haha!


Alle guten Dinge sind drei:

Hier kommen drei Dinge, für die ich in der vergangenen Woche dankbar war, die mich glücklich gemacht haben oder einfach richtig toll waren.

  • Menschen, die mich verstehen
  • meine neue Küchenmaschine
  • meine Familie und ihre vorbehaltlose Unterstützung ♥

Und sonst so?

Mein Blog ist endlich fertig! Dieser Umzug hat mich Schweiß, Tränen und Nerven gekostet und ein paar Schönheitsfehler müssen noch ausgemerzt werden, aber alles in Allem ist er wieder publikumstauglich und ich würde mich freuen, wenn ihr mir (wieder?♥) per Mail (und für die WP-Nutzer damit auch über den Reader) folgen würdet! Es gibt dann natürlich keinen Spam, sondern nur Benachrichtigungen über neue Beiträge!

Ansonsten war diese Woche für mich als Blogger echt nicht ohne. Am Freitag habe ich an einem Webinar von Caroline Preuss zum Thema SEO und Pinterest teilgenommen. Einige Aha-Momente waren dabei und nun bin ich am Überlegen, wie ich meinen Blog ein wenig optimieren kann, doch das wird insgesamt noch eine Weile dauern eh ich damit durch bin. Auch bei der Lit.Blog Convention in Köln gestern habe ich an einem Workshop mit dem Thema SEO teilgenommen. Das Thema ist an sich gar nicht mal so leicht zu durchblicken, denn irgendwie ist die Quintessenz aus dem Ganzen: suche dir eine Nische, hebe dich ab und stich heraus, aber orientiere dich an den großen Blogs. Finde nur ich das widersprüchlich? Generell muss ich mir zu der ganzen Thematik unbedingt mehr Gedanken machen, denn auch wenn mein Blog “nur” ein Hobby ist, wünscht man sich ja trotzdem, dass die Leute, die Artikel, in die man so viel Zeit und Herzblut steckt, auch lesen. Mal schauen, was ich im Endeffekt alles davon umsetzen kann.

Bastei Lübbe Zitat

Bleiben wir doch aber gleich bei der Lit.Blog Convention! Gestern war ich also in Begleitung von Marie von Everything is literary in Köln bei Bastei Lübbe zu Besuch. Natürlich waren dort noch viele andere Blogger, Autoren, Sprecher und Verlagsmitarbeiter vor Ort und es war ein aufregender Tag. Insgesamt muss ich aber sagen, dass ich mir mehr davon versprochen habe, doch einen Bericht werde ich noch einmal extra verfassen. Aktuell könnt ihr in meiner Instastory noch das Unpacking der Goodiebag anschauen. Die war wirklich reichlich gefüllt mit tollen Sachen und ich bin super glücklich mit den enthaltenen Büchern und den anderen Beigaben!

Lbc 18 Goodie Bag

Außerdem bin ich jetzt stolze Besitzerin einer Küchenmaschine! Einige meiner Kolleginnen schwärmen immer so sehr von ihren Thermomix, dass ich mit meinem Kater darüber gesprochen habe, ob wir uns auch solch ein Gerät zulegen sollten. 1200€ aufwärts war und dann aber doch zu teuer, daher haben wir uns erstmal ein (viel…) günstigeres Gerät gekauft, um zu schauen, ob wir damit auch wirklich mehr kochen und ob wir es überhaupt ausreichend nutzen. Heute Abend wird es mit einem Salat eingeweiht und ich bin unheimlich gespannt auf das Ergebnis! Vielleicht gehe ich ja bald noch unter die Food-Blogger, haha!


Küsschen auf’s Nüsschen und tschüßchen!

Signatur_05

Weitere Leselaunen:

  • folgen…

10 Comments

  • Marion

    Liebe Rika,
    dein Blog sieht wirklich toll aus! Herzlichen Glückwunsch dafür!!

    54 Minuten habe ich auch schon gelesen und WOW es war wirklich heftig und ich konnte es nicht mehr weg legen, bis ich am Ende war. Ich bin gespannt, was dein abschließendes Fazit ist.
    Mit Marc-Uwe Kling und den Känguru-Chroniken hast du wirklich das perfekte Gegenstück gewählt. Ich liebe die Hörbücher und empfehle sie jedem, ob er will oder nicht ^^ zumal die Hörbücher wirklich so viel besser sind, als die Bücher. Es soll ja jetzt tatsächlich auch noch ein viertes Buch erscheinen ^^ Mal sehen wie das wird.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche
    Alles Liebe, Marion

    • Rika

      Liebe Marion,
      vielen Dank, ich freue mich sehr, dass dir meine neue Seite gefällt! ♥

      Ich habe es am Sonntag fertig gelesen und war echt überwältigt. Dieses Buch ist absolut krass und ich muss erstmal schauen, wie ich die Rezi dazu schreiben soll. Sehr heftig!
      Aber ich liebe das Känguru und die Bücher dazu! “Deins, meins…” 😀 Ich könnte mich allein beim Tippen hier schon wieder kaputtlachen! 😀

      Hab du auch noch eine schöne Woche!
      Liebst,
      Rika

  • Nicci Trallafitti

    Liebe Rika,
    SEO… ja was soll ich sagen. Entweder man optimiert seinen Blog, oder man macht einfach, worauf man Bock hat – so wie ich 😀
    Aber das hatten wir ja schon bei WhatsApp. Und ja, ich finde die Aussage auch iwie widersprüchlich.. Orientiere dich an anderen, finde deine Nische.. ahja. Cool.
    Das mit der Küchenmaschine klingt interessant.
    Und die Ausbeute der LBC ist ja richtig toll <3
    Leinsee war ein Highlight für mich, ich bin gespannt was du sagst.
    Und Das Mädchen,… liegt auf meinem Currently Reading Stapel.
    54 Minuten muss ich auch unbedingt lesen, dass es heftig ist glaube ich sofort.
    Tote Mädchen muss ich irgendwann mal anschauen.. iwie reizt mich die Serie bisher nicht so.
    Ich kann dir/euch Altered Carbon empfehlen, wenn ihr die noch nicht kennt. Mega gut!

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Rika

      Liebe Nicci,
      jaja, SEO… 😀 Ein paar Dinge werde ich wohl etwas anpassen und umsetzen, aber andere sind für mich einfach nicht praktikabel. Ich möchte weiterhin Spaß am Bloggen haben und will nicht, dass das in Arbeit ausartet. Es ist ein Hobby, kein Business! 😀
      Ach cool! Ich freue mich schon auf die Diogenes-Bücher, nachdem Lisa auf dem Rückweg der LBM, Sarah und du immer so schwärmt. Nun habe ich ja ein bisschen Auswahl. 🙂
      Die Serie werden wir auf jeden Fall mal unter die Lupe nehmen! Danke für den Tipp! :*
      Und 13 Reasons Why sollte man sich tatsächlich nur anschauen, wenn man wirklich Bock drauf hat. Für nebenbei laufen lassen, finde ich es zu tiefgründig.

      Liebst,
      Rika

  • Tiefseezeilen

    Hallo!
    Ach ja, der Thermomix. Ich war auch schon am überlegen, konnte mich am Ende nicht überwinden…Bin schon gespannt auf deine Erfahrungen damit.
    Die Goodie Bag sieht toll aus und wieder sehe ich das Buch über das Mädchen in der Metro. Ich warte da gerade die ersten Rezensionen ab, ob es wirklich gut ist oder strategisches Marketing.

    Viele liebe Grüße
    Ani

    • Rika

      Hallo Ani,
      wir haben uns auch erstmal ein günstigeres, aber vergleichbares Gerät geholt und ich muss sagen, dass ich bisher sehr zufrieden bin. Wir haben Montag eine Carbonara-Soße ausprobiert und die hat wirklich himmlisch geschmeckt! Ich bin sehr gespannt, was das Teil sonst noch kann. 😀
      Ohja, auf das Buch bin ich sehr, sehr gespannt, denn so richtig weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll, aber ich habe mich unheimlich gefreut, als ich es dort entdeckt habe. Ich hoffe, ich komme bald dazu. 🙂

      Liebst,
      Rika

  • Christin

    Durch die Leselaunen entdeckt man so viele Leute, die auf der LBC waren 😀
    Für mich war es die zweite lbc und ich finde, sie haben sich gemacht. Man muss sich halt vor Augen halten: Vom Prinzip ist es eine große Werbeveranstaltung für/vom Verlag.
    Jeder Jahr, würde ich dort nicht hingehen, aber so alle 2 Jahre halte ich für einen guten Schnitt 😛

    Das Thema SEO ist sehr umfangreich.
    Man kann sich darin richtig verlieren.
    Statt sich an den großen Blog zu orientieren, empfehle ich eher: Entwickel dein eigenes Markenzeichen!
    Sei nicht, wie der Rest. Orientieren kann man sich an der Form der Bewerbung des Blogs. Meist sind es nämlich Blogs, die querbeet lesen, was ich nicht mache. Ich blogge in einer Nische. Aber wenn sie gut ist, man sich reinfuchst, klappt das auch 😀

    • Rika

      Liebe Christin,
      es ist einfach furchtbar, dass man auf solchen Veranstaltungen viele Leute, denen man folgt, auf einem Haufen hat und irgendwie doch keinen erkennt. 😀
      Ich hab ja leider keinen Vergleichswert, daher habe ich ein bisschen was anderes erwartet, als letztendlich dabei raus kam, aber schön fand ich es dennoch. 🙂 Alle zwei Jahre zu gehen, klingt aber nach einem guten Plan.

      Das ist ein guter Tipp, danke schön! Ich muss mal schauen, wie ich in Zukunft mit dem Thema umgehe. Ein paar Dinge werde ich ändern, ein paar verbessern und ein paar werde ich wohl nicht umsetzen, weil es mir dann doch zu anstrengend wird. Es ist halt ein Hobby, soll immer noch Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten. 😀

      Liebst,
      Rika

  • Britta

    Liebe Rika,

    so häufig war ich noch nicht auf Deinem Blog, aber dass da was neu ist, habe (sogar) ich gesehen. Und überhaupt – ich musste Dich erst via Google suchen, denn Deinem Like- Knöpfle konnte ich nicht folgen. Es führte ins Leere. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass Du mir grad nicht folgen kannst – meine IT Kenntnisse sind unter aller – ich wollte es aber trotzdem gesagt haben. So. Erledigt.

    Die Goodiebag war ja reichlich gefüllt. ‘Leinsee’ und das ‘Metro-Mädel’ hatten für mich Wiedererkennungswert, auch wenn ich beide noch nicht gelesen habe. Aber mal ehrlich, seitlich links ‘Lesen Sie dieses Buch zuerst’ – ist das ein Buchtitel? Oder ein Gag? Ich musste jedenfalls ganz breit grinsen, als ich es entdeckt habe.

    Und dann habe ich heute zum ersten Mal eine Empfehlung für meinen Göttergatten entdeckt. Hier bei Dir. Großartig! Der Göttergatte ist ein absolutet Buch-HÖRER. Und die Känguru-Chroniken klingen gut. Ich schau gleich mal, ob ich bei Dir schon ne Rezi zu finde … bevor er mich löchert und ich nur sagen kann, dass es lustig ist.

    Und last not least. Ich denke, wir sollten uns eher INSPIRIERENl lassen. Sich an etwas orientieren, läßt ja die Nische gar nicht wirklich zu und die Gefahr des Kopierens ist groß. Wenn wir etwas wirklich (WIRKLICH) wollen und unseren Fokus darauf lenken, kriegen wir Impulse, Dinge geschehen wie zufällig, die uns die Richtung weisen und alles scheint ganz leicht und wie von selbst zu laufen …

    Liebe Grüße, Britta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.