Allgemein,  Leselaunen

Leselaunen KW 21 | Gemütlichkeit ist das halbe Leben

Loading Likes...

Es ist Sonntag und ich werfe einen Blick auf die vergangene Woche(n). Was stand an, was zog ein, was war im Buchbereich und auch sonst bei mir los?

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Leseplanung Mai:

  • Cherry, Brittainy C.: Wenn Donner und Licht sich berühren
  • Ende, Michael: Momo
  • Fitzek, Sebastian: Fische, die auf Bäume klettern
  • Forester, Kim: Clans of Cavallon– Der Zorn des Pegasus
  • Hoover, Colleen: Too Late
  • Legrand, Claire: Zorngeboren
  • Licht, Kira: Gold & Schatten– Das erste Buch der Götter
  • Maas, Sarah J.: Das Reich der sieben Höfe: Frost & Mondlicht
  • Mafi, Tahereh: Ich fürchte mich nicht
  • Mojes, Jojo: Ein ganz neues Leben
  • Reed, Ava: Alles. Nichts. Und ganz viel dazwischen

ungelesen | wird gerade gelesen | beendet


Aktuelle Lektüre:

Ich muss gerade ein wenig schmunzeln, weil ich feststelle, dass ich an der obigen Liste tatsächlich nichts verändern kann. Trotzdem war ich in den vergangenen zwei Wochen nicht untätig und habe das ein oder andere Buch beendet. Blöd nur, dass ich jetzt wieder in dem Buch feststecke, das ich dir schon vor zwei Wochen gezeigt habe, denn es ist (mal wieder) Gold & Schatten, das mich im Moment begleitet. Was will man machen?

dav

Momentane Lesestimmung:

Im Moment geht es wieder bergauf. Die Leseflaute scheint überwunden, was vor allem daran liegt, dass ich meine Leseplanung einfach ignoriert habe und das gelesen habe, worauf ich wirklich Lust hatte. Dabei sind dann zwei ziemlich dicke Schicken von meinem SuB verschwunden. Trotzdem ist Lesen gerade nicht alles. Ich verbringe auch viel Zeit mit anderen Dingen. Vielleicht weiß ich dadurch die Zeit mit meinen Büchern nur noch mehr zu schätzen? Ich weiß es nicht, aber ich hinterfrage es lieber nicht, haha.


Die Woche in Serie:

Auch hier gibt es endlich Erfolge zu verzeichnen! Die Gilmore Girls liegen nun in den letzten Zügen, doch mein Freund und ich haben die gemeinsame Zeit auch für eine neue Serie genutzt: After Life. Ich habe jetzt wirklich lange überlegt, wie ich diese Serie beschreiben könnte, aber mir fällt wirklich nur ein Wort ein: zynisch. Trotzdem mochte ich sie unheimlich gern und wer auf trocknen, etwas düsteren Humor steht, ist damit wirklich gut bedient. Einziges Manko: Staffel 2 kommt erst 2020…

Außerdem habe ich meinen Freund endlich dazu gebracht mit mir White Collar zu gucken. Ich habe die Serie schon mal angefangen, dann aber etwas anderes gestartet und nun legen wir damit von vorn los. Ich liebe Matt Bomer und ich liebe die Dynamik der Serie und zwischen den Charakteren. Absolut genial!

Was uns in den letzten Tagen nicht überzeugen konnte, war High Seas. Die Synchronstimmen sind unterirdisch und wir waren noch zwanzig Minuten so gelangweilt, dass wir sie direkt abgebrochen haben. Vielleicht kann mir ja jemand verraten, ob es sich noch lohnt dran zu bleiben, aber im Moment sind wir nicht sonderlich begeistert.


Alle guten Dinge sind drei:

Hier kommen drei Dinge, für die ich in der vergangenen Woche dankbar war, die mich glücklich gemacht haben oder einfach richtig toll waren.

  • Sinah ♥
  • Michelle ♥
  • tolle Momente auf der LitBlog Convention

Und sonst so?

Zwei Wochen sind seit den letzten Leselaunen vergangen und die Zeit verging wie im Flug. Ich sollte langsam anfangen mir täglich Notizen zu machen, weil ich schon wieder so viel vergessen habe, was passiert ist. Schande über mich.

Allerdings werde ich ein Event so schnell nicht vergessen und das war die LitBlig Convention 2019 in Köln. Im Verlagshaus bei Bastei Lübbe war wieder einiges los und ich hatte einen wundervollen Tag mit gleichgesinnten Mädels. Einen ausführlichen Bericht habe ich dazu auch schon geschrieben, den du HIER findest und in dem ich ausführlich von dem Tag und meinen kleinen Peinlichkeiten erzähle.

Am Donnerstag waren meine liebe Freundin Michelle und ich dann wieder in unserer Lieblingsfiliale von Thalia zu finden. Ganz besonders gefreut habe ich mich über die Nachricht, dass wir nun das Thema Blogger-Empfehlungen angehen und ich euch bald die von mir ausgewählten und empfohlenen Bücher zeigen darf. Ich bin super aufgeregt und freue mich unheimlich über diese Möglichkeit!

Gestern ging es dann eher unbuchig zu. Am Abend fuhren der Kater und ich zusammen nach Düsseldorf an die Rheinpromenaden. Dort feierte man nämlich wieder den Japantag, den wir zum ersten mal besuchten. Leider waren wir sehr spät dran und konnten von den Ausstellern und Vorführungen kaum noch etwas genießen, dafür waren wir aber von dem wunderschönen Feuerwerk total fasziniert. Eine halbe Stunde lang wurden Herzchen und Smileys an den Nachthimmel gemalt und man konnte die wunderschöne Show einfach genießen. Ich bin ein riesiger Fan von diesen organisierten Feuerwerken und würde mir wünschen, dass man sowas auch zu Silvester machen würde. Das scheint allerdings noch ziemliches Wunschdenken zu sein.

Und das war es auch schon wieder! Ich werde den Abend noch nutzen und ein paar Beiträge für die nächsten Wochen vorbereiten, bevor ich mich wieder samt Buch auf die Couch lege. Hab noch einen entspannten Sonntag!


Küsschen auf’s Nüsschen und tschüßchen!

5 Comments

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)