Leselaunen

Leselaunen KW 8 | Glück im Überfluss

Loading Likes...

Es ist Sonntag und ich werfe einen Blick auf die vergangene Woche(n). Was stand an, was zog ein, was war im Buchbereich und auch sonst bei mir los?

(Eine Aktion von Trallafittibooks)

Leseplanung Februar:

  • Bernard, C.E.: Palace of Silk– Die Verräterin
  • Bourne, Holly: Spinster Girls– Was ist schon typisch Mädchen?
  • Clayton, Dhonielle: The Belles– Schönheit regiert
  • Handel, Christian: Rosen & Knochen– Die Hexenwald Chroniken
  • Kahnau, A.L.: Juli im Winter
  • Kristoff, Jay: Nevernight– Die Prüfung
  • Morris, Heather: Der Tätowierer von Auschwitz
  • Petzold, Katrin: Infilum
  • Strange, Lucy: Der Gesang der Nachtigall
  • Wild, Meredith: All For You 1– Sehnsucht

ungelesen | wird gerade gelesen | beendet


Aktuelle Lektüre:

In den letzten zwei Wochen ging es bei mir ordentlich zur Sache und ich finde, dass meine Leseplanung gut abgebaut wurde. Insgesamt habe ich in den letzten zwei Wochen The Belles als Hardcover, Juli im Winter als Taschenbuch, In love with Adam als eBook und den sechsten Teil von Harry Potter als Hörbuch beendet. Es war also praktisch von jedem Format etwas dabei, haha.

Juli im Winter A.L. Kahnau Roman.jpg

Außerdem stecke ich zusammen mit meinem Lese-Buddy Jenny gerade mitten in Nevernight und allein lese ich noch den ersten Band von All For You. Tatsächlich frage ich mich allerdings, was die Welt an Nevernight findet. Üblicherweise lese ich ca. 60 bis 100 Seiten pro Stunde. Hier benötige ich diese Zeit für 20 Seiten und soll ich dir was sagen? Das frustriert mich MAßLOS! Im Moment bin ich echt froh, wenn es vorbei ist…

Von Harry Potter habe ich mich während des Autofahrens im Moment verabschiedet. Die Reihe wurde von Michelle Obama unterbrochen, denn ihr Buch Becoming ist ja aktuell in aller Munde. Weit bin ich noch nicht, daher kann ich noch nicht viel dazu sagen, aber es verspricht echt gut zu werden und ich bin sehr gespannt darauf!


Momentane Lesestimmung:

Aktuell läuft es bei mir ziemlich gut. Vor allem in der siebten KW habe ich einiges weggelesen, was mich sehr gefreut hat. Nun, da ich so mit Nevernight kämpfe, muss ich mich selbst ziemlich zum Lesen überreden, aber ich bin froh, dass ich es nicht allein lese, denn der Buddy Read spornt mich unheimlich an kontinuierlich weiter zu lesen. Alles in Allem bin ich gerade aber sehr zufrieden und hoffe, dass dieses Hoch noch eine Weile anhält, denn es warten weiterhin so furchtbar viele tolle Bücher auf mich!

Nevernight Die Prüfung Jay Kristoff.jpg


Die Woche in Serie:

Tatsächlich habe ich mich heute eine kleine Serien-Pause gegönnt und meine Lektüre mal Lektüre sein lassen. So kann ich also glücklich behaupten, dass endlich eine meiner Lieblingsphasen bei den Gilmore Girls losgeht, denn Logan und die Brigade of Life and Death hatte endlich ihren großen Auftritt! Da werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall immer mal wieder reinschauen.

Außerdem haben mein Freund und ich die erste Folge von The Umbrella Academy geschaut. Ihm sagt das Ganze nicht so zu, aber ich bin schon gut angefixt. Ich denke, ich werde diese Serie fortsetzen, sobald ich Stars Hollow hinter mir gelassen habe.


Alle guten Dinge sind drei:

Hier kommen drei Dinge, für die ich in der vergangenen Woche dankbar war, die mich glücklich gemacht haben oder einfach richtig toll waren.

  • unsere neue Küche
  • der Ladies Book Club
  • das Bloggerevent vom Fischer Verlag zu Blackwood

Und sonst so?

In den letzten zwei Wochen sind einige Dinge passiert, die mich unheimlich glücklich gemacht haben und die mich spüren lassen, dass es in verschiedenen Bereichen meines Lebens wirklich voran geht. Und das ist wirklich toll!

Angefangen hat es mit dem Kauf unserer neuen Küche. Leider können wir unsere aktuelle nicht in die neue Wohnung übernehmen, da diese eine L-Form hat, wir aber nun eine gerade Küchenzeile benötigen. Nachdem die erste Ernüchterung kam, als wir danach fragten, was eine Erweiterung bzw. ein Umbau kosten würden, entschieden wir uns dafür eine neue zusammen zu stellen. Nun sind wir damit fertig, sind in unserem groben Budget geblieben und die Lieferzeit ist doch gar nicht so lang wie erwartet, was bedeutet. So sind wir also nicht über zwei Monate ohne Küche, aber auch vier Wochen zu überbrücken wird einiges an Nerven kosten. Trotzdem freue ich mich sehr. Sie ist übrigens grau, matt und im Landhausstil. ♥

Küche Schaffrath.jpg

Das nächste große Ereignis war dann wohl das erste Treffen des Ladies Book Clubs. Eine Freundin lud mich dazu ein, denn ihre Kollegin wollte solch einen Club ins Leben rufen. Ich fand es sehr aufregend und spannend, da ich bis auf Maria niemanden kannte, aber es stellte sich heraus, dass auch ein paar andere Mädels so neue Leute trafen. Wir waren eine sehr coole Truppe und dank ihnen wurde ich auch so auf Michelle Obamas Biografie angefixt, dass ich direkt starten wollte. Generell ist es so, dass jeder zwei Bücher zu dem Treffen mitbringt: eins, das man gerade liest und eins, das man den anderen empfiehlt. Ich hatte also Nevernight und Die Stille meiner Worte im Gepäck und vor allem zweites stieß auf fiel Gegenliebe, sodass sich eins der Mädels dieses Buch auch direkt ausgeliehen hat. Ach, ich hoffe so sehr, dass es ihr gefällt, denn dieser Titel hat mich im vergangenen Jahr einige Tränen gekostet und liegt mir sehr am Herzen.

Buchig ging es auch ins Wochenende! Gestern führte mich mein Weg nach Bonn und zu einem Bloggerevent des Fischer Verlags. Anlässlich des nahenden Releases von Blackwood– Briefe an mich von Britta Sabbag veranstaltete der Verlag in einem wunderschönen Café namens Klaras Garten  eine exklusive Lesung mit anschließendem Handlettering Workshop von May and Berry. Die beiden Mädels sind unfassbar talentiert und hat es riesigen Spaß gemacht von ihnen zu lernen, aber ich muss sagen, dass mir vor allem Britta als unsagbar liebe Person und vor allem das Essen im Kopf geblieben sind. Sollte ich irgendwann wieder in Bonn sein, werde ich dem Café auf jeden Fall noch einen Besuch abstatten! Insgesamt war es aber ein großartiger Tag. Die Organisation des Fischer Verlags war wirklich grandios, ich durfte sehr viele liebe Leute kennen lernen und habe wieder eine Bloggerin, nämlich Laura von Lottis Bücherwelt, mehr aus meiner näheren Umgebung entdeckt. Ich hoffe, ich darf in Zukunft noch öfter an solchen Events teilnehmen, denn es war wirklich, wirklich schön. Vielen Dank an alle Beteiligten für den wundervollen Tag! ♥

Blackwood Briefe an mich Britta Sabbag.jpg

Der heutige Tag galt dann also zu 100% dem Entspannen. Duke und ich hatten ein intensives Date mit der Couch und Netflix, haben neue Möbel für die Wohnung gesucht und uns von Tapeten inspirieren lassen. In genau einem Monat ist der Umzug, an dem ich nicht einmal teilnehmen werde, weil ich da gerade auf dem Rückweg von der LBM bin. Ich bin so aufgeregt und freue mich auf den Platz, den wir dann haben und vor allem auf mein Bücherzimmer.


Küsschen auf’s Nüsschen und tschüßchen!

Signatur19

Weitere Leselaunen:

-folgt-

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)