• Allgemein,  rezension

    Rezension | Bianca Iosivoni: Falling fast

    Es ist unbestreitbar, dass ich ein kleiner Cover Lover bin. Trägt ein Buch ein hübsches Kleid ist es für mich kaum noch eine Frage, ob es einziehen wird oder nicht. Vielleicht geht mir dadurch die ein oder andere gute Geschichte durch die Lappen und vielleicht lasse ich mich von dem Äußeren auch manchmal blenden, doch irgendwann entwickelt man ein Händchen dafür, was einem gefällt und von welchem Buch man lieber die Finger lässt. Und mit diesem Cover stand für mich einfach fest, dass der jüngste New Adult-Titel aus der Feder der jungen Autorin Bianca Iosivoni bei mir einziehen wird. Ob ich mit dieser Entscheidung nach dem Lesen aber immer noch…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension| Mathias Malzieu: Die Mechanik des Herzens

    Als ich meine Bücherliste für den Dezember vergangen Jahres zusammenstelle, suche ich nach einem dünneren Büchlein mit einer hübschen Geschichte für’s Herz. Ich schaute also meine Regale durch und mein Blick fiel auf das wunderschöne, malerische Cover dieses Romans– dieses Buch sollte es werden. Doch ich las hiermit keine kleine, hübsche Geschichte, die das Herz erfreut. Dieses Buch ist viel mehr und vor allem skurrile Poesie mit einem Hauch, also wirklich nur einer Prise Horror und viel Leid, Ungerechtigkeit und Herzschmerz. Verziert mit einer hübschen Schleife. Und trotzdem konnte es mich nur bedingt begeistern. Klappentext: Edinburgh, 1874. Die Alten fragen sich, ob dies die kälteste Nacht sei, die die Welt…

  • Allgemein,  rezension

    Rezension | Anna Weydt: Das steinerne Schloss

    Ich hatte ja neulich schon erwähnt, dass ich liebend gern Post bekomme und Briefe unheimlich toll finde. Das wusste die liebe Anna Weydt scheinbar auch ohne den Artikel schon und verschickte schon vor einer Weile einen wunderschön gestalteten Brief, der mich sehr neugierig auf ihr Debüt Das steinerne Schloss machte. Zusammen mit meiner mystischen Begleiterin, die ich euch gleich noch näher vorstelle, gebe ich euch nun einen genaueren Einblick in das fantastische Abenteuer! Klappentext: Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Genki Kawamura: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden

    Da dieses Buch ein Rezensionsexemplar vom Random House Bloggerportal ist, möchte ich eingangs darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Spuren von Werbung und Katzenhaaren beinhalten könnte. Allergiker aufgepasst! Und vielen Dank an das Portal für die Bereitstellung des Buches. Klappentext: Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt verschwinden. Welche, entscheidet der Teufel. Der Briefträger lässt sich auf dieses Geschäft ein. Am Tag darauf verschwinden alle Telefone. Am zweiten Tag die Filme, am dritten…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Ruth Ware: Woman in cabin 10

    Die Luft trägt den salzigen Duft des Meeres mit sich, wo man auch geht und steht, hört man das stetige Rauschen der Wellen, Möwen kreischen und man kann die Seele baumeln lassen. Ja, so stelle ich mir eine Kreuzfahrt vor. Ob ich so schnell mal eine machen werde? Nach dieser Lektüre eher unwahrscheinlich, denn dank dem Rezensionsexemplar des Thriller “Woman in cabin 10” ist mir die Lust auf Urlaub auf hoher See erst einmal vergangen. An dieser Stelle möchte ich mich aber noch beim dtv Verlag für das zur Verfügung gestellte Buch bedanken! Und nun legt die Rettungswesten an, denn dieser Beitrag kann nicht nur Spuren von Werbung enthalten, sondern könnte…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Chloe Jackson: Jumping Heart– Never give up

    Ich bin schon seit… naja, immer ein Pferdemädchen. Vom Haus meiner Eltern aus, konnte ich in die Reitanlage unseres Städtchens schauen, saß selbst jahrelang auf dem Pferd und war bis vor Kurzem auch selbst Pferdemami. Dass ich da an diesem Buch nicht vorbeikam, ist glasklar und daher bedanke ich mich bei Chloe für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und weise euch mal wieder auf die Spuren von Werbung hin, die dieser Artikel beinhalten könnte. Klappentext: Was würdest du tun, wenn dein Freund und Mentor bei einem Reitunfall stirbt und dir das Pferd vererbt, das daran schuld ist? Was tust du, wenn deinem größten Konkurrenten jedes Mittel recht ist, um dieses Pferd…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Leigh Bardugo: Grischa– Goldene Flammen

    Nachdem mich Leigh Bardugo mit ihrem Beitrag zur DC Icons-Reihe “Wonder Woman– Kriegerin der Amazonen” so überraschend in mein Herz geschlichen hatte, konnte ich mich gar nicht wirklich aus den Fängen der Autorin befreien. Nachhaltig beeindruckt, griff ich so zu einem ihrer früheren Werke: “Grischa– Goldene Flammen”. Den ersten Band findet man zu sehr humanen Preisen auf allen möglichen Plattformen, auf denen man gebrauchte Bücher findet und während ich schon seit Monaten auf der Suche nach Band 2 und 3 bin, überlege ich jetzt, ob es mir das überhaupt wert ist… Klappentext: Alina ist einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Dass sie heimlich in Maljen verliebt ist, ihren…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Tina Köpke: League of Fairy Tales– Die letzte Erzählerin

    Es wurde nun auch langsam mal Zeit, dass ich meinen ersten Diamanten lese! Carlsen Impress ist mir ja schon längst bekannt, aber die Schatztruhe von Dark Diamonds wurde für mich gerade erst geöffnet. Ob mein erstes eBook des Verlags auch ein richtiger Schatz ist, könnt ihr hier nachlesen! Ich möchte mich an dieser Stelle auch nochmal bei Tina und Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar bedanken. Damit sage ich es laut und deutlich: Der Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten. Klappentext: **Was, wenn all die Märchen nicht nur Geschichten wären?** Schon ihr halbes Leben verbirgt die Kellnerin Peyton ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten vor der Außenwelt. Aufgewachsen in einer miserablen Pflegefamilie gibt es…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Laura Kneidl: Verliere mich. Nicht.

    Es ist nur ein paar Tage her, dass ich mit Herzchenaugen von Laura Kneidls ersten Band “Berühre mich. Nicht.” geschwärmt habe. Dank Thalia hielt ich den zweiten Teil fast eine Woche vor dem eigentlichen Erscheinungstermin in den Händen und habe ihn binnen vierundzwanzig Stunden durchgelesen. Und ich bin nicht sicher, was ich fühlen soll. Für alle die, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben: Es folgt die Rezension zum zweiten Band, wodurch der Artikel Spoiler zum ersten Teil enthalten wird! Infos zu Band 1 findet ihr hier! Klappentext: Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren … Mit Luca war Sage glücklicher als…

  • Allgemein

    [Rezension] Jay Asher: Dein Leuchten

    Ich habe dieses Jahr mein ganz persönliches Wintermärchen erlebt, denn es war wie in den Vorstellungen: man verbringt den Tag auf der Couch mit einer warmen Kuscheldecke und Kuschelsocken an den Füßen, mein Hundekind liegt schnarchend neben mir, auf dem Tisch steht ein frischer, heißer Kakao mit Minimarshmallows und draußen fiel in dicken Flocken der Schnee. Und passend dazu las ich eine Weihnachtsgeschichte.  Es wäre perfekt gewesen, gäbe es da nicht ein Manko… Klappentext: So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade vorm Kaminfeuer … Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den…