• Allgemein,  rezension

    [Rezension] Jean Webster: Lieber Daddy Long Legs

    Als für die Reise durch die Genres das Thema Klassiker ausgerufen wurde, war mein erster Impuls zu Jane Austen zu greifen. Seit Monaten stehen die Werke in meinem Regal, doch irgendwie kann ich mich nicht aufrappeln. Und auch für Challenge habe ich mich dann doch noch umentschieden-… und einen wahren Schatz von meinem SuB befreit: Lieber Daddy Long Legs von Jean Webster! Klappentext: Fast 18 Jahre hat Judy Abbott im Waisenhaus gelebt. Wegen ihrer literarischen Begabung wird sie nun von einem geheimnisvollen Wohltäter aufs College geschickt. Der Mann möchte namenlos bleiben, Judy soll ihm aber jeden Monat einen Brief über ihre Fortschritte schreiben. Voller Begeisterung stürzt sich Judy in dieses…

  • Allgemein,  blogtour

    [Blogtour] Nicole Obermeier: New Arc [Das Ödland– Unendliche Gefahr]

    Die Blogtour zu “New Arc” von Nicole Obermeier geht in die dritte Runde und heute darf ich euch auf meinem Blog begrüßen. Am Mittwoch konntet ihr bei Bücherleser bereits etwas über die Geschichte von New Arc lesen und Charleens Traumbibliothek berichtete über die Protagonistin Caitlyn und ihren Job als Chronistin. Heute wird Caitlyns Bruder das Wort an euch richten und euch über die Gefahren außerhalb New Arcs aufklären, denn wer könnte das besser, als jemand, der die Grenzen bewacht? Das Ödland –Unendliche Gefahr Hallo, mein Name ist Vito und ich bin der Sohn des Oberhauptes unserer Siedlung New Arc und Caitlyns Bruder. Seit ich ein kleiner Junge war, hat man…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Laura Kneidl: Verliere mich. Nicht.

    Es ist nur ein paar Tage her, dass ich mit Herzchenaugen von Laura Kneidls ersten Band “Berühre mich. Nicht.” geschwärmt habe. Dank Thalia hielt ich den zweiten Teil fast eine Woche vor dem eigentlichen Erscheinungstermin in den Händen und habe ihn binnen vierundzwanzig Stunden durchgelesen. Und ich bin nicht sicher, was ich fühlen soll. Für alle die, die den ersten Teil noch nicht gelesen haben: Es folgt die Rezension zum zweiten Band, wodurch der Artikel Spoiler zum ersten Teil enthalten wird! Infos zu Band 1 findet ihr hier! Klappentext: Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren … Mit Luca war Sage glücklicher als…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Laura Kneidl: Berühre mich. Nicht.

    Ich habe Herzklopfen. Stumm starre ich an meine weiße Decke und versuche mich irgendwie zu beruhigen. Es hilft nichts, ich muss mit irgendjemanden über das reden, was ich gerade gelesen habe. Ich muss diese Gedanken irgendwie ordnen. Mein Herz liegt zertrümmert in einer Ecke und dennoch lächle ich und dann blinzle ich wieder Tränen fort und dann… Klappentext: Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn … Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die…

  • Allgemein

    [Rezension] Jay Asher: Dein Leuchten

    Ich habe dieses Jahr mein ganz persönliches Wintermärchen erlebt, denn es war wie in den Vorstellungen: man verbringt den Tag auf der Couch mit einer warmen Kuscheldecke und Kuschelsocken an den Füßen, mein Hundekind liegt schnarchend neben mir, auf dem Tisch steht ein frischer, heißer Kakao mit Minimarshmallows und draußen fiel in dicken Flocken der Schnee. Und passend dazu las ich eine Weihnachtsgeschichte.  Es wäre perfekt gewesen, gäbe es da nicht ein Manko… Klappentext: So wunderbar romantisch wie eine heiße Schokolade vorm Kaminfeuer … Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den…

  • Allgemein,  rezension

    [Rezension] Cara Delevingne: Mirror, Mirror

    Ich oute mich mal: Ich bin Cara- Fan. Meiner Meinung nach ist sie ein tolles Model und eine ziemlich gute Schauspielerin. Allerdings beeindruckt mich am meisten die Art, wie sie sich gibt. In den Medien wirkt sie auf mich total ungezwungen und einfach sie selbst, als könne jeder mit ihr einfach mal was trinken gehen und als würde sie wirklich zufrieden sein mit dem, was sie tut. Ich finde das so faszinierend und natürlich war mir sofort klar, dass ich ihre Autorenfähigkeiten unter die Lupe nehmen muss. Und was soll ich sagen? Sie ist ein Allroundtalent! Klappentext: FREUND. LOVER. OPFER. VERRÄTER. WEN SIEHST DU, WENN DU IN DEN SPIEGEL SCHAUST?…