Unpacking

Unpacking | FairyLoot April 2019: Dark Magic

Loading Likes...

Ich habe es mal wieder getan und mir eine der beliebten FairyLoot-Boxen bestellt! Nachdem ich mein Abo letztes Jahr gekündigt habe, sprach mich das Thema des Aprils Dark Magic dann doch so sehr an, dass ich nicht umhin kam der Box mal wieder eine Chance zu geben. Hat sich diese Investition aber auch gelohnt?


Der Inhalt:

Als erstes fiel mir eine kleine Box in die Hände, auf der eine Katze prangt. Mister Kindly, oder für die deutschen Leser als Herr Freundlich bekannt, aus den Nevernight-Büchern sollte sich hier drin verstecken und beim Auspacken gab es die erste Enttäuschung. Ich habe hier auf ein cooles Teeei (was für ein Wort…) gehofft, doch die Form der Katze ist für Herr Freundlich viel zu niedlich, das Material zieht Staub und Fussel nur so an und alles in Allem wirkt die kleine Katze einfach sehr billig verarbeitet. Ich finde es sehr schade, denn ich liebe Tee und hätte es auch gut gebrauchen können, doch so frage ich mich, ob der Verschluss überhaupt halten würde. Ausprobieren werde ich es wohl auch nicht, denn ich mag meinen Tee eigentlich eher fusselfrei. Ich weiß, das ist sehr engstirnig von mir, aber sorry liebes FairyLoot-Team, damit habt ihr bei mir keine Punkte sammeln können.

Den Emaille-Pin zu A Curse so dark and loney finde ich wiederum wunderschön. Leider kenne ich das Buch nicht, doch das wird mich nicht davon abhalten ihm irgendwo einen hübschen Platz zu suchen. Auch die Verarbeitung wirkt sehr gut und hochwertig, worüber ich nach dem Nevernight-Fail wirklich froh bin. Designed wurde er von Literary Emporium und leider werde ich ihrem Shop wohl den ein oder anderen weiteren Besuch abstatten müssen. Da gibt es richtig coole Sachen!

9.jpg

Als nächstes zog ich diesen kleinen Notizblock aus dem Päckchen und musste etwas schmunzeln. Das Zitat zum Buch Children of Blood and Bone finde ich toll und Blöcke kann man immer gebrauchen, aber das Design… klingt es böse, dass es mich im Bruchteil einer Sekunde in meine Kindheit und somit mitten in die 90er katapultiert hat? Mit dem Glitzer wurde hier wirklich nicht gespart und ich kann es nicht anders sagen: ich finde es unfassbar hässlich. Wie konnte man dieses Zitat und die Farben und die Gestaltung (die ich wirklich toll finde!) nur mit diesen groben Glitzerpartikeln verschandeln? Ich weiß wirklich nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Wirklich, was hat sich Stella Bookish Arts denn dabei gedacht?

Ein weiteres praktisches Item ist definitiv der Jutebeutel. Auch die kann ich persönlich immer gebrauchen und auch das Zitat gefällt mir wieder sehr gut. Über das große Charakterdesign auf der anderen Seite lässt sich streiten– meins ist es nicht–, aber man muss diese ja auch nicht nach vorn drehen. Ein bisschen schade finde ich die Stoffwahl, denn das Polyester fässt sich halt nicht sonderlich hochwertig an, aber darüber kann ich in diesem Fall hinwegsehen. Angelehnt ist das Design übrigens an Leigh Bardugos Grischa-Reihe und stammt aus der Feder von KDP Letters.

5-horz

Als ich die Buchhülle entdeckt habe, war ich allerdings wieder sehr glücklich! Ich liebe diese Dinger so sehr, nutze sie praktisch immer und freue mich über einen Neuzugang in meiner kleinen Sammlung. Zwar habe ich A Darker Shade of Magic bzw. Vier Farben der Magie noch nicht gelesen, aber da ich mittlerweile allerhand begeisterte Stimmen dazu höre, sollte ich das wohl schnellstmöglich nachholen und da sollte dieses book sleeve doch nochmal extra motivieren! Monolime Art hat es übrigens exklusiv für die FairyLoot designed.

Endlich habe ich ihn gefunden und kann nun in Nicolas Flamels Fußstapfen treten: ich habe den Stein der Weisen! Um mich von allen Fehlern reinzuwaschen, kommt er hier als Seife an und ich finde ihn wirklich cool. Ohne Schildchen wird ihn im Bad wohl niemand als besagten Stein identifizieren können, aber das ist nicht weiter schlimm. Hauptsache ich weiß, was da liegt, haha. Und wer immer noch nicht weiß, warum es geht: lies Harry Potter! Der erste Band trägt sogar den Stein im Titel! Und wer bei Pretty Suds vorbeischauen sollte, sollte vorher wohl sein Konto sperren. Eine Badebomben-Loot-Box… Ich muss mich gerade wirklich stark zusammenreißen!

Außerdem gab es zwei weitere Karten für das Tarot-Set der FairyLoot. Da es meine ersten sind, kann ich mit ihnen nicht allzu viel anfangen. Das Design ist ganz hübsch und angelehnt an die Six of Crows-Reihe (Das Lied der Krähen für uns deutsche Buchliebhaber). Falls du sie haben möchtest, kannst du dich gern bei mir melden.

WhatsApp Image 2019-04-26 at 19.42.48.jpeg

Last but not least das Herzstück der Box: das Buch! Die Gestaltung des Buchumschlags ist einfach grandios; ich liebe das Mosaik-Design sehr! Auch die Symbole auf den Kacheln und der blaue Buchschnitt sehen wunderschön aus und sind ein echter Hingucker, weshalb ich mich wirklich sehr freue dieses Schätzchen im Regal stehen haben zu können. Allerdings muss ich zugeben, dass mir die offizielle Gestaltung in Rot- und Orangetönen auch richtig gut gefällt. Auch die Geschichte klingt ziemlich spannend, doch die Hemmungen zu einem englischen Buch zu greifen, sind immer noch ziemlich groß, was ja auch ein Grund dafür war, dass ich die FairyLoot ursprünglich abbestellt habe. Hier aber für euch der Klappentext:

To Finn Voy, magic is two things: a knife to hold under the chin of anyone who crosses her . . . and a disguise she shrugs into as easily as others pull on cloaks. As a talented faceshifter, Finn hasn’t seen her own face in years, and that’s exactly how she likes it. But when she gets caught by a powerful mobster, she’s forced into an impossible mission: steal a legend-ary treasure from Castallan’s royal palace or be stripped of her magic forever.

After the murder of his older brother, Dezmin, Prince Alfehr is first in line for the Castallan throne. But he can’t help feeling that he will never live up to his brother’s legacy. Riddled with grief, Alfie is obsessed with finding a way to bring Dez back, even if it means dabbling in forbidden magic.

But when Finn’s and Alfie’s fates collide, they accidentally unlock a terrible, ancient power—which, if not contained, will devour the world. And with Castallan’s fate in their hands, the two must race to vanquish what they have unleashed, though it will mean facing the deepest darknesses in their pasts.

WhatsApp Image 2019-04-26 at 19.42.47 (1).jpeg


Insgesamt finde ich die April-Box gelungen, aber für mich ist sie kein Überflieger. Ich bin froh, dass ich mich dieses mal nur für eine einzelne Bestellung entschieden und nicht direkt wieder ein Abo abgeschlossen habe, denn darüber hätte ich mich wohl doch eher geärgert.

Vor allem die Verarbeitung des Teesiebs ärgert mich phänomenal, doch die anderen Items waren alle in Ordnung und das Buch ist wirklich schön! Trotzdem werde ich wohl wieder eine längere Pause einlegen, denn so richtig lohnt es sich für mich mittlerweile nicht mehr. Weitere Infos zu Preis, Abobestellung und allem weiteren findet ihr auf der Seite der FairyLoot.


Hätte dir der Inhalt der Box denn gefallen? Ich nehme aber gern Empfehlungen für andere Boxen an, die man mal ausprobieren könnte– sehr gern auch deutsche oder reine Merch-Boxen!

Signatur19

One Comment

Was ich kurz sagen wollte... (Dein Kommentar geht danach in die Prüfung zur Freischaltung! ♥)